Forensik

Lawrence Abu Hamdan

Der Turner-Prize-Kandidat Lawrence Abu Hamdan zeigt im Hamburger Bahnhof akustische Indizien

Der Künstler Lawrence Abu Hamdan, ehemaliger DAAD-Stipendiat und 2019 Kandidat für den Turner Prize London © mor charpentier

Immer wieder erfüllen Rufe den kleinen Raum hinter dem Museumsshop. Sie gehören zu der Videoarbeit „This whole time where no landmines“ (2017), die im Mittelpunkt der Ausstellung „The Voice ­Before the Law“ von Lawrence Abu Hamdan steht. Der 1985 geborene Künstler aus Amman in Jordanien lebt heute in Beirut und beschreibt sich als „private ear“, als „Klangdetektiv“: Seine forensische Arbeit deckt politische Unwahrheiten und Verbrechen auf.

© Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie / Lawrence Abu Hamdan, courtesy Maureen Paley, London
Lawrence Abu Hamdan,: „This whole time there were no landmines“, 2017, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie. Schenkung Baloise Group., Installationsansicht Maureen Paley, London 2017, © Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie / Lawrence Abu Hamdan, courtesy Maureen Paley, London

Das Hauptwerk der Ausstellung zeigt Handyaufnahmen von den Golanhöhen zwischen Israel und Syrien. In Dauerschleife zeigen acht gegenüberliegende Bildschirme das gewaltsame Zusammentreffen von Demonstrantinnen aus den palästinensischen Gebieten, die die Grenze unerlaubt überwinden, und dem israelischen Militär am 15. Mai 2011: Die besondere Akustik in den Hügeln sorgt für eine bedrohliche Klangkulisse aus Stimmen und Sprachfetzen: „Stop, genug, hier sind Landminen!“ Eine weitere Arbeit „Conflicted Phonemes“, zeigt Auszüge eines Sprachanalyseverfahrens zur Herkunftsbestimmung unter anderem von somalischen Asylbewerberinnen, eine Methode, die Abu Hamdan mit einer zweiten Grafik widerlegt. Sprache lässt sich in Abu Hamdans Werk als Austausch verstehen: Zwischen Dialekten und Akzenten, Biografien und Fluchthistorien. 


Bis 9.2.: Hamburger Bahnhof, Invalidenstr. 50–51, Mitte, Di, Mi, Fr 10–18, Do 10–20, Sa+So 11–18 Uhr, 8/4 €, Do ab 16 Uhr udn bis 18 J. frei