Anzeige
Carsharing

Oply – Dein Nachbar auf Rädern

Mit maßgeschneiderten und transparenten Preismodellen sowie vier verschiedenen Fahrzeugkategorien stellt Oply in jeder Situation das Auto zur Verfügung, das man gerade benötigt – vom Kompaktwagen über das Familienauto bis zum Transporter. Auf der Firmenwebsite und der App gibt es eine Karte, auf der die Mietzonen für Berlin eingezeichnet sind, innerhalb derer du dein Oply-Auto abholen und wieder abstellen kannst.

Das Gute: Auch Bewohner außerhalb des Rings können den Carsharing-Service nutzen und einen der vier Fahrzeugtypen – City, Family, Transport oder Sport – mieten. Die Preise hängen von der Größe deines Fahrzeugs ab und werden nach Stundentarif berechnet oder sogar als Tagesmodell für 12 oder 24 Stunden angeboten.

Oply bietet nicht nur die passenden Autos, auch die Preise sind auf unterschiedliche Fahrzwecke abgestimmt. Grundsätzlich gibt es bei der Buchung zwei Optionen: Die spontane „FLEX“-Buchung (bis 30 Minuten im Voraus) und die „PLAN“-Buchung (bis sechs Monate im Voraus). In beiden Buchungsarten ist der „City & Family“-Tarif auswählbar, bei dem bereits 150 km inklusive sind und der alle Leistungen wie Benzin, Versicherung, Wartung oder Reparaturgebühren ohne Aufpreis beinhaltet.

Besonders interessant für die Fahrt mit der Familie sind dabei der Ford Focus Kombi und der Ford Fiesta. Klar stehen auch andere Autos bereit – etwa der Transporter Renault Trafic oder der sportliche Roadster Mazda MX-5 – die sind aufgrund ihrer Größe und Anzahl der Sitze allerdings eher für romantische Ausflüge zu zweit geeignet, vor allem aber nicht für Kindersitze oder Sitzerhöhungen.

Oply spricht tendenziell eher Nutzer an, die nicht nur mal eben von der Arbeit nach Hause fahren wollen. Es geht viel mehr um Ausflüge oder Fahrten, die ein paar Stunden oder Tage dauern, denn darauf basiert auch das Abrechnungsmodell. Je nach Buchungsoption kannst du das Fahrzeug zwischen 30 Minuten bis zu 6 Monaten im Voraus reservieren. Was eine ziemlich gute Sache ist.

Jedes Auto hat seine eigene Zone innerhalb Berlins, in der du es abholen kannst, aber eben auch wieder zurückbringen musst. Im Idealfall ist das Auto aber eben wirklich direkt in deiner Nachbarschaft. Mit aktuell rund 200 Autos in Berlin ist die Wahrscheinlichkeit aber auch nicht ganz so gering.

Zudem kann man Auslandsfahrten in 16 Länder unternehmen, darunter angrenzende Ziele wie Polen oder Tschechien. Sogar ein Urlaub in den skandinavischen Ländern ist möglich. Und last but not least – damit die Erholung schon mit der Fahrt beginnt, sind die Autos selbstverständlich mit allen modernen Annehmlichkeiten wie Klimaanlage und Navi ausgestattet.

Hier geht’s zum Download der App