So war es bei der Kochschule Living Kitchen präsentiert von EDEKA

Ein Menü zum Verlieben

Dass die Liebe sprichwörtlich durch den Magen geht, ist wahrscheinlich den meisten bekannt. Für unsere Living Kitchen am Valentinstag wollen wir die Probe aufs Exempel machen und stellen. Unserer Einladung  in die Kochschule Kochende Welter im Wedding gefolgt sind überwiegend glückliche Paare, die sich gemeinsam einen schönen Kochabend gönnen. Als unsere Hobbyköche um 18:00 Uhr in dem 1904 erbauten Gründerzeitgebäude eintreffen, ist das Artloft bereits ganz romantisch in  Szene gesetzt: Die Kerzen sind angezündet und rote Rosen stehen bereit. Bei unserem Menü läuft den verliebten Gästen bereits das Wasser im Mund zusammen: Los geht es mit einem Riesling-Risotto mit enthäuteter Paprika, frittierten Kapern und Scampi als Vorspeise. Die Hauptspeise besteht aus mit Maronen & Orangenzesten gefüllten, entbeinten Mais Poulardenschenkeln auf cremiger Polenta und Granatäpfel-Fenchel-Schmor-Gemüse-Barolo Sauce und zum krönenden Abschluss gibt es eine Kokoscreme Panna Cotta mit Himbeer-Portwein-Jus und karamellisierten Cashewnüssen.

Bilder

Bei einem so leckeren Menü darf ein edler Tropfen nicht fehlen, und den hält an diesem Abend Weinexperte und Sommelier Peter Prang von Edeka bereit. Zur Verkostung stehen auf unserer Weinkarte für den heutigen Abend die folgenden Rot- und Weißweine bereit: Cecchi Storia di Famiglia Chianti Classico DOCG, Gallo Moscato, Jechtinger Eichert Gewürztraminer Kabinett, Lindemans BIN 65 Chardonnay, Via al Castello Barolo und der Winzer von Erbach Riesling Kabinett. Alle Weine sind natürlich im Sortiment von Edeka erhältlich.

Nachdem Robert Rischke, der Geschäftsführer von tip Berlin und Zitty, Weinexperte Peter Prang, , Leiterin der Kochschule Denise Groß-Wöth, die Köche Marcel Marquardt und Julian Sbrzesny sowie Gastgeber André Hampel die Teilnehmer begrüßt haben, machen wir uns an die die Zubereitung unseres verführerischen Menüs.

Für die Vorspeise werden Paprika geviertelt, eingeölt und im Ofen geröstet, bis die Haut dunkel wird. Nachdem sie abgekühlt sind, werden die Paprika enthäutet und in Streifen geschnitten. Der Risotto-Reis wird mit Riesling abgelöscht und unter ständigem Rühren zu einem cremigen Risotto, das mit den vorher frittierten Kapern einen ganz besonderen Charakter bekommt. Zum Abschluss werden die Garnelen mit Knoblauch und Thymian scharf angebraten und fertig ist der erste Gang!

Weiter geht es mit unserem Hauptgang. Dafür wird die Polenta in einem Geflügel-Fond erhitzt. Circa zehn Minuten aufquellen lassen und dann Butter und Parmesan unterrühren. Dann geht es an die Mais Poulardenschenkel, die mit Zwiebeln und Möhren angebraten werden und dann mit Rotwein abgelöscht werden. Zum Abschluss und mit freudiger Erwartung auf das hart erarbeitete Ergebnis bereiten wir das Dessert vor. Für die Panna Cotta wird Kokosmilch mit etwas Zucker und frischem Orangensaft aufgekocht. Sobald die Mischung kocht, werden drei Blätter Gelatine darin aufgelöst. Die fertige Panna Cotta wird anschließend kühl gestellt. Sobald sie abgekühlt ist, kommen Himbeer-Jus und karamellisierte Cashews hinzu, die mit ihrem salzigen Aroma für ein ganz besonderes Geschmackserlebnis sorgen. 

Nach der Arbeit kommt der Genuss. Wir genießen alle drei Gänge am Tisch und freuen uns über die ausgelassen gute Stimmung. Die innigen und verliebten Blicke, die einige Paare wechseln, zeigen uns: Liebe geht eindeutig durch den Magen und wir haben alles genau richtig gemacht! Und so neigt sich ein kulinarisches Rendevouz, bei dem besonders viel Liebe in der Luft lag, langsam dem Ende zu und weil es so schön war, geben wir unseren Teilnehmern noch eine rote Rose als Andenken mit auf den Heimweg.

Alle Informationen zu den zukünftigen Events finden Sie hier.

Text: Christine Lebert