KINDERTHEATER

Anton macht’s klar

Die Theaterfassung des Erfolgs­romans von Milena Baisch ist ­rundum gelungen

Anton braucht Geld: Szene mit Amelie Koeder, Nina Reithmeier und Patrik Cieslik (v.l.) – Foto: David Baltzer / bildbuehne.de

Kann doch nichts ­schiefgehen, wenn das Dream­team der ­Erfolgsproduktion ­„Laura war hier“ ­erneut zusammenkommt: Die wunderbare ­Vorlage stammt von ­Milena Baisch, die Liedtexte sind von Altmeister Volker Ludwig, die Kompositionen dazu erneut von Caspar Hachfeld und Kaspar Föhres, und inszeniert hat wieder Grips-Urgestein Rüdiger Wandel.

Baischs starke ­Geschichte handelt von dem neunjährigen Anton, der sich sehnlichst Heelys wünscht, Sneakers mit Hacken­rollen. Nur hat sein ­Vater gerade den Job verloren und die alte Waschmaschine mit einem lauten Knall ihren letzten Schleudergang getan. Für Antons ­coole Schuhe ist da kein Geld mehr in der Familienkasse. Doch der Fünft­klässler hat bereits mit großer Klappe seinen Freund Max zum Rollwettlaufen auf dem Wandertag herausgefordert. Nun braucht er dringend 100 Euro, und Vaters Freund Ralle hat doch einen Farbkopierer…

Patrik Cieslik spielt den hinter seiner coolen Fassade unter Seelenqualen leidenden Jungen mit leicht kriminellen ­Ideen sehr überzeugend. Das wunderbare Grips-Ensemble flankiert ihn dabei mit ­einer lustvoll Stereotypen zitierenden, aber nie diffamierenden Figurenzeichnungen. Die live von Bettina Koch und Thilo Brandt an Keyboard und E-Gitarre begleiteten Songs mit Popqualitäten machen dann den Rest klar: Rundum gelungen! FRIEDHELM TEICKE

30. + 31.1., 1.2., 10 Uhr, Grips Theater, Altonaer Str. 20, Tiergarten. Regie: Rüdiger Wandel; mit Patrik Cieslik, David Brizzi, Amelie Köder, Nina Reithmeier, Christian Giese, Katja Hiller. Ab 8 Jahren, Eintritt 11, erm. 7 €