Brandenburg

Rohkunstbau und Endmoräne

Landpartie nach Brandenburg: Die 23. Rohkunstbau findet in ­Lieberose statt, die neue Schau der Endmoräne in Eberswalde

In einer vielfältigen Gesellschaft ist immer jemand oder etwas fremd. Dennoch wird das Fremde in der öffentlichen Debatte zusehends mit schlechten Eigenschaften bedacht. Die 23. „Rohkunstbau“ soll im Schloss Lieberose, Oberspreewald, einen Gegenentwurf bieten: Am 1. Juli läuft die allsommerliche Wanderausstellung unter dem Motto „Die Schönheit im Anderen“ an. Kurator Mark Gisbourne hat elf Künstler und Künstlerinnen eingeladen, ortspezifische Arbeiten zu schaffen, unter ihnen das Berliner Künstlerduo Elmgreen & Dragset und Tatiana Macedo, 2016 Stipendiatin im Künstlerhaus Bethanien.

Helle Schatten

Um Gegensätze geht es auch bei der diesjährigen Schau der Endmoräne. Am 1. Juli eröffnen die 22 Mitglieder des Berlin-Brandenburger Künstlerinnenkollek­tivs mit drei Gastkünstlerinnen in Eberswalde „Weiße Schatten“. Ortsbezogene, kon­trastreiche Kunst soll einen „Weißabgleich mit der Umgebung“ bieten. Mitgründerin Erika Stürmer-Alex, Trägerin des Brandenburgischen Kunstpreises 2015, ist seit 1991 dabei, auch Susanne Ahner und Monika Funke-Stern beteiligen sich erneut. 

XXIII. Rohkunstbau: 2.7.–10.9., Schloss Lieberrose, Lieberose (Oberspreewald),
Sa/So 12–18 Uhr, 8/5 €, Eröffnung Sa 1.7., 12-20 Uhr. Beteiligte Künstler: Elmgreen & Dragset (Dänemark/Norwegen/Berlin), Simon English (Großbritannien), Shahram Entekhabi (Iran), Jeanno Gaussi (Afghanistan/Deutschland), Pélagie Gbaguidi (Benin (Senegal)), Andrew Gilbert (Großbritannien), Ivan Gorshkov (Russland), Amélie Grözinger (Deutschland), Tatiana Macedo (Portugal), Emo De Medeiros (Benin), Toshihiko Mitsuya (Japan).

Endmoräne: 2.–16.7., Alte Papierfabrik, Eberswalder Str. 27–31, Eberswalde, Sa/So 13–18 Uhr, Eröffnung: Sa 1.7. 15–18 Uhr, Eintritt frei, Fahrt mit dem Regio: /www.bahn.de/reisen/view/verbindung/berlin/eberswalde.shtml

Beteiligte Künstlerinnen: Susanne Ahner, Kerstin Baudis, Ka Bomhardt, Claudia Busching, Monika Funke Stern, Gisela Genthner, Renate Hampke, Masko Iso, Ingrid Kerma, Gunhild Kreuzer, Angela Lubič, Barbara Müller, Dorothea Neumann, Patricia Pisani, Elke Postler, Antje Scholz, Erika Stürmer-Alex, Christiane Wartenberg, Tina Zimmermann

Foto: Endmoräne e.V.
Ausflug in die Vergangenheit: Alte Papierfabrik Eberswalde, Foto: Endmoräne e.V.

Kommentiere diesen beitrag