Der Test

Cannabis-Aktien: Bleibt das große High aus?

Warum das denn?

Der weltweite Cannabis-Bedarf wächst. Immer mehr Länder geben medizinisches Marihuana auf Rezept frei. Zwar ist Medizinalhanf hierzulande seit März 2017 für Schwerkranke vom Arzt verschreibbar, jedoch mit ernüchternden Folgen: Anbaulizenzen sind noch keine vergeben, weshalb Blüten vorzugsweise aus Kanada importiert werden, wo sie seit dem 20. Juni legal sind. Bei deutschen Ärzten und Apothekern fehlt noch das Know-How, widersprüchliche Infos zur Anwendung sprießen. Und für alle, die sich per Aktieninvestition den großen Reibach erhofften, kam Ende Juni erstmal der Dämpfer: Die deutsche Börse stellt den Handel mit vielen Cannabis-Aktien zum 28. September ein. Der Grund sind Vorgaben aus Luxemburg. Die dortige Börsenaufsicht befand den Handel als illegal.

Wie war’s?

Mitte November habe ich für 25 Euro Aktien von Canopy Growth gekauft, einem der großen kanadischen Produzenten. Mit einem Kursanstieg von rund 25 Prozent im ersten Halbjahr 2018 konnten diese, verglichen mit klassischen Aktienrenditen, berauschende Höhen erwirtschaften. Zum Redaktionsschluss waren sie 43,82 Euro wert. Weltweit gibt es mehr als 300 börsengelistete Unternehmen der Branche. Mit Tilray ist vor zwei Wochen erstmals ein Hersteller von medizinischen­ ­Marihuana-Produkten an die New Yorker Börse gegangen und legte am ersten Tag um 30 Prozent zu. Doch generell hat man es mit wilden Kursschwankungen à la Kryptomarkt zu tun. Den Aktienkurs findest du hier.

Wie geht’s weiter?

Vieles spricht dafür, dass der US-Cannabisverbrauch in naher Zukunft die Wirtschaftsleistung der Weinbranche überholt. Der deutsche Markt bringt sich derweil in Position, die Kinderschuhe drücken. Ein Hoffnungsschimmer auf Kurssteigerungen bleibt: 92 Unternehmen, deren Hauptmarkt medizinisches Cannabis ist, sind nicht vom Börsenverbot betroffen, darunter auch Canopy Growth. Ob das eine clevere Investition ist, muss jeder selbst abwiegen, äh, abwägen.

https://www.zitty.de/legal/

Facebook Kommentare

[fbcomments]