EINGESCHRÄNKTE KULTURSTADT

Coronavirus legt die Kultur (̶t̶̶e̶̶i̶̶l̶̶w̶̶e̶̶i̶̶s̶̶e̶) lahm

Alle Bühnen bleiben weiterhin laut Senatsbeschluss vom 21. April bis zum 31. Juli 2020 für den Publikumsverkehr geschlossen!

***UPDATE 12.3.2020***
Kultursenator Klaus Lederer hat nun Vorstellungen in allen Sälen der staatlichen Theater, Opern und Konzerthäuser Berlins vorerst bis zum 19. April untersagt.

Der Senator empfiehlt den Privattheatern, ebenso zu verfahren.

Dem folgen inzwischen fast alle Opern und Theater, nur ein paar kleinere Bühnen spielen vorerst weiter:

Deutsches Theater: In allen Sälen wird bis 19. April nicht gespielt.

Berliner Ensemble: Alle Vorstellungen sind bis zum 19.4. abgesagt.

Maxim Gorki Theater: Das Haus schließt seine Bühnen bis zum 19. April.

Schaubühne: Das FIND-Festival ist abgesagt. Der normale Spielbetrieb bis 19.4. ebenso.

Volksbühne: Absage aller Veranstaltungen zunächst bis einschließlich 1. April.

Friedrichstadt-Palast: Komplette Einstellung des Spielbetriebs bis 19. April.

Konzerthaus Berlin: Alle Konzerte im Großen Saal sind bis zum 19. April abgesagt.

Philharmonie: Alle Konzerte bis 19. April sind abgesagt.

Pierre Boulez Saal: Alle Konzerte bis 19. April sind abgesagt.

Deutsche Oper: Alle Vorstellungen sind bis zum 19. April abgesagt.

Staatsoper Unter den Linden: Alle Vorstellungen sind bis zum 19. April abgesagt.

Komische Oper: Alle Vorstellung bis zum 19. April sind abgesagt.

Neuköllner Oper: Keine Aufführungen bis vorerst 31. März. Man arbeitet an einer Streaminglösung.

Berliner Festspiele: Absage aller Veranstaltungen bis 9. April 2020.

Haus der Kulturen der Welt: Alle öffentlichen Veranstaltungen (außer Ausstellungen) sind bis einschließlich 31. Mai abgesagt.

Theater an der Parkaue: Keine Vorstellungen bis zum 19. April.

Grips Theater: Alle Vorstellungen bis 19.4. entfallen.

Schaubude Berlin: Der Spielbetrieb ist bis einschließlich 19. April 2020 eingestellt.

Das Weite Theater: folgt der Empfehlung der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und stellt den Spielbetrieb bis einschließlich 18. April 2020 ein.

Hebbel am Ufer: Der Spielbetrieb in allen drei Häusern (also auch dem kleinen HAU 3) ist bis zum 19. April ausgesetzt. Auch das Festival „Spy On Me #2″ findet nicht regulär statt, ausgewählte Veranstaltungen werden aber via Livestreams übertragen: www.hebbel-am-ufer.de

Sophiensaele: Alle Vorstellungen bis 19. April fallen aus.

Dock 11: Das Festival Mash Dance Berlin, das vom 18. bis 21. März geplant war, wurde abgesagt.

Ballhaus Naunynstraße: Alle Vorstellungen bis 19.4. sind abgesagt.

Ballhaus Ost: Die Premiere von »Autistische Spiele« wurde abgesagt. Der Spielbetrieb bis 19.4. auch, in Absprache mit den Produktionen werden Möglichkeiten geprüft, einzelne digital zugängliche Alternativangebote zu entwickeln.

Heimathafen Neukölln: Nur noch ein eingeschränkter Spielbetrieb bis Anfang April. Die Premiere und Vorstellungen von „Eine Wohnung in der Stadt“ am 21.3 und alle Folge-Termine entfallen (die Produktion wird in den September verlegt).

Theaterdiscounter: Der Spielbetrieb ist bis 19.4. eingestellt.

Theater unterm Dach: Der Spielbetrieb ist bis 19.4. unterbrochen.

Theaterforum Kreuzberg: Der Spielbetrieb läuft normal weiter.

Theater unterm Turm: Kein Spielbetrieb bis 24.4.

Theater Thikwa: Keine Vorstellungen bis vorerst 1. April.

Ratibor Theater: Das Festival Impro 2020 wurde abgesagt.

Radialsystem: Alle Veranstaltungen bis einschließlich 19. April 2020 sind abgesagt.

Bar jeder Vernunft / Tipi am Kanzleramt: Der Spielbetrieb ist bis zum 19.4. eingestellt.

Komödie am Kurfürstendamm im Schillertheater: Der Spielbetrieb ist bis Ostern abgesagt.

Renaissance Theater: Der Spielbetrieb ist bis 19.4. eingestellt.

Stage Theater des Westens: Einstellung des Spielbetriebs bis einschließlich 19.04.2020.

BKA Theater: Der Spielbetrieb ist bis 19. April eingestellt.

Chamäleon Theater: Der Spielbetrieb ist nun auch bis 19.4. eingestellt worden.

Mehringhoftheater: Teilweise fallen Vorstellungen wie Marc-Uwe Klings „Qualityland“ aus. Es ist bislang aber nicht völlig geschlossen, einige Veranstaltungen finden statt.

UfaFabrik: Alle Vorstellungen bis zum 19.4. fallen aus, sind teilweise auf spätere Termine verschoben.

Quatsch Comedy Club: Der Spielbetrieb läuft weiter.

Wintergarten Varieté: Der Spielbetrieb läuft „unter sorgfältiger Beachtung aller behördlichen und Experten-Hinweise und Vorgaben“ weiter.

Weitere Großveranstaltungen wie das MyFest und der Karneval der Kulturen im Mai wurden inzwischen abgesagt.