Das war so 2017

Der ZITTY-Jahresrückblick

Wir schauen zurück auf das vergangene Jahr. Viel ist passiert in 2017! – Pandas, Golddiebe, Party-Polizisten, Hippie-Gentrifizierer,  eine Moscheegründerin, Volksbühnenbesetzer und andere Gestalter eines wechselhaften Jahres – hier ist unser Jahresrückblick…

Januar

Andreij Hol
Foto: Fotostudio Charlottenburg

Stasi

Revolution abgesagt

Eineinhalb Monate war der Radikallinke Andrej Holm Wohnen-Staatssekretär. Dann wirft er hin, bevor Müller ihn wegen seiner ehemaligen Stasi-Zugehörigkeit entlassen kann. Auch die HU überlegt einen Rauswurf. Studenten besetzen deshalb wochenlang Räume in Holms Institut. Und die HU behält ihn doch.


Überwachung

Bürgernah

Heinz Buschkowsky und Thomas Heilmann gründen ein Bündnis für mehr Videoüberwachung. Volksentscheid als Oppositionsarbeit.


Februar

Anis Amri

Terrorquartier geräumt

Der Senat verbietet die Moabiter Fussilet-33-Moschee. Der Attentäter Anis Amri war dort häufig zu Gast.


Film

Berlinale

Der ungarische Beitrag „Körper und Seele“ von Ildikó Enyedi gewinnt den Goldenen Bären.

Körper und Seele


Personalkarussell

Im Sinne der Anklage 

Polizei-Vize Margarete Koppers wird zur neuen Generalstaatsanwältin ernannt. Damit geht der Ärger erst richtig los. Für Justizsenator Behrendt (der die Auswahlkommission austauschen ließ), Koppers (die auch noch wegen der Schießstandaffäre verklagt wird) und für Ralf Rother, der nicht in Pension gehen kann, so lange Koppers nicht fest im Sattel sitzt.


Stadtmöbel

Scheißidee

Der Senat kündigt den City-Toiletten-Vertrag mit der Wall-AG und will selber ein Klo-Konzept vorlegen. Die Entwicklung leidet an bürokratischer Verstopfung. Statt, wie geplant im Juli, ist es erst im November fertig.


Jubiläum

Frank Zander

Der sozial engagierte Entertainer, Berliner Urgestein, wird  75.


März

Flüchtlinge

Freie Hallen

Die letzten Turnhallen werden von Flüchtlingen freigezogen. Sie wohnen künftig in Tempohomes genannten Containerlagern.

Ein Heimleiter packt aus


BER

Schleudersitz

BER-Chef Karsten Mühlenfeld fliegt raus, Staatssekretär Engelbert Lütke Daldrup übernimmt seinen Posten. So muss sich sein Chef, Bürgermeister Michael Müller, nicht selbst die Finger schmutzig machen.


Straßennamen

Schwarzer Humor

Die sklavenhandelnde Regentin wäre fast Namenspatronin einer Straße geworden
Public Library(1800 – 1899)Ann Zingha, queen of Matamba/Wikimedia Commons/Gemeinfrei

Streit um die Straßennamen im Afrikanischen Viertel. Statt des bisherigen Kolonialisatoren benennt die Jury die Sklavenhändlerin Nzinga von Matamba als Kandidatin. Das ging nach hinten los.


Knut im Alter von drei Monaten   Foto: Jensk369 (Jens Koßmagk) – selbst fotografiert von Jens Koßmagk/Wikipedia

Imagetier

Artensterben

Knut wurde fünf Jahre alt – sein Nachfolger Fritz stirbt mit vier Monaten an einer Leberentzündung. Der nächste Eisbärenversuch wird Mitte Dezember geboren.


Münzraub

100-Kilo-Coup

Im Bode Museum klauen Diebe die 100-Kilo-Goldmünze „Big Maple Leaf“ (Goldwert: 3,8 Millionen Euro). Und transportieren sie mit der Schubkarre ab. Von der Münze verliert sich jede Spur. Von den Dieben vorerst auch. Erst Monate später gibt es erste Festnahmen.


Klassik

Hörgenuss

Der Pierre-Boulez-Saal wird eröffnet – und klingt noch besser als versprochen.


Jubiläum

Mutter des Loft

Die legendäre Konzertveranstalterin Monika Döring wird 80 Jahre alt.


Wohnen

Klein aber oho

Containerdorf nicht für Asylbewerber: Der Campus Bauhaus eröffnet. In Tinyhouses will man dort ein Jahr lang das alternative Leben von morgen erproben.


April

85 Jahre 

Happy Birthday

Tip und Zitty feiern Doppeljubiläum (45/40 Jahre).

Die ZITTY und tip Jubiläumsausstellung in der Galerie Neurotitan


Gau

Grünster anzunehmender Ausfall

Die Internationale Gartenausstellung beginnt. Bis zu ihrem Ende im Oktober haben sie 1,6 Millionen Menschen besucht. Statt der erwarteten zwei Millionen. Könnte am Regensommer gelegen haben.

IGA im Bau


Cuvrybrache

Schrei vor Glück!

Berlins erste Favela ist längst Geschichte, Blus Wandbild von ihm selbst übermalt. Jetzt baut Zalando auf der Cuvrybrache Bürogebäude.


Stadtflucht

Ungeliebtes Olympiastadion

Hertha will ein neues Stadion, droht damit, nach Brandenburg rüberzumachen. Der Streit zieht sich ein Jahr lang hin.


Gedenken

Friede den Hütten

In Wedding stellt ein amerikanischer Künstler das Haus von Rosa Parks aus. In Detroit wäre es abgerissen worden.


Kotti

Das ist unser Haus

Das Neue Kreuzberger Zentrum, kurz NKZ, drohte verkauft zu werden, Bezirk und Land intervenieren, Gewobag übernimmt.


Alte Münze

Haus der Kultur

Kultursenator Lederer erteilt Till Brönners House of Jazz eine Absage. Er will in der Alten Münze lieber Arbeitsräume für Berlins Kreative schaffen, die sonst durch die steigenden Mieten aus Berlin vertrieben würden.


Street Art

Kunsthaus

Street Art wird noch salonfähiger: Das Kunstprojekt The Haus lockt tausende Besucher

165 Künstler haben die knapp 100 Räume eines Bürogebäudes in Charlottenburg in ein temporäres Street-Art-Museum verwandelt. Der Andrang war gewaltig, etwa 80.000 Besucher sind ins The Haus gekommen.


Mai

M99

Revolutionsbedarf  forever

Das M99 in der Kreuzberger Manteuffelstraße, Gemischtwarenladen mit Revolutionsbedarf, stand lange kurz vor der Räumung. Doch zum 1. Mai zieht Betreiber Hans Georg Lindenau mit Unterstürzung einer Stiftung in die Falckensteinstraße.

Kreuzbergs letzter Kampf


Jubeltrubel

Yu-Hi-ppies

Der Holzmarkt eröffnet am 1. Mai  auf dem Gelände der ehemaligen Bar 25 mit einer gigantischen Fete. Wo einst Gegenkultur gelebt wurde, wird jetzt Gentrifzierung betrieben.

Muss ich den Holzmarkt mögen?


Kunst

Venedig-Gewinnerin

Anne Imhof gewinnt den Goldenen Löwen der Venedig-Biennale mit einer pathetischen Arbeit, die sie zuvor in Berlin am Hamburger Bahnhof ausprobierte.

Venedig sehen und leben


Kohle

Stromwandler

Vattenfall stellt in Rummelsburg sein letztes Berliner Braunkohlekraftwerk auf Gas um.


Hauptstadtvertrag

Berlin gesichert

Neuer Hauptstadtvertrag: Berlin bekommt mehr Geld für Sicherheit, zahlt aber bei den Immobilien drauf.


Und Gott sieht alles, natürlich auch beim Kirchentag
Foto: DEKT/Nadine Malzkorn

Kirchentag

Hauptstadt der Christen

Vom 24. bis zum 28. Mai findet der Evangelische Kirchentag in Berlin statt.


Juni

Früh übt sich

BDSM-Kita

Eine Kita in Prenzlauer Berg hat genug von Kuschelpädagogik. Bei den Gleimstrolchen, Haus 1, werden Kleinkinder zum Schlafen ruhiggestellt. Nicht mit Kinderliedern, sondern mit Laken auf Matratzen fixiert.


Humboldt Forum

Das Kreuz mit dem Kreuz

Das Humboldt Forum will ein Zentrum der Weltkulturen werden. Und was kommt da obendrauf? Ein christliches Kreuz, beschloss die Stiftung Humboldt Forum.


Karneval

Der Tanz geht weiter

Der Karneval der Kulturen wird in letzter Sekunde vom Senat gerettet, und für das nächste Jahr durchfinanziert.


Jahrestag

Linke Geschichte

50 Jahre 2. Juni 1967 – der Todestag von Benno Ohnesorg jährt sich zum 50. Mal und viele Veranstaltungen und Zeitzeugen beleuchten das historische Ereignis.

Wo stehen wir heute?


Religionsstreit

Moschee für alle

Seyran Ateş gründet eine liberale Moschee, in der Frauen und Männer gemeinsam beten. Konservative Muslime drehen frei.

Die Anwältin Seyran Ates gründet eine Moschee


Grünzeug

Der Killer aus dem See

Am Tegeler See sterben mehrere Hunde. Täter ist aber kein Hundehasser, sondern eine in Berlin bislang unbekannte Blaualgenart.


Savvy

Documenta

Savvy-Chef Bonaventure Ndikung aus Berlin eröffnet in Kassel mit seinem Chef Adam Szymczyk (5. Berlin Biennale) und seinen Kollegen aus dem Team die 14. Documenta in Kassel. Außerdem gibt es Documenta-Radio aus Berlin.

Bonaventure Ndikung


Kurator

König in Münster

Der Berliner Kurator Kasper König eröffnet mit verletztem Bein im Rollstuhl die von ihm verantworteten „Skulpturen Projekte Münster“ 2017.


Kino

Verwirrte Jugend

Helene Hegemann verfilmt ihren Roman „Axolotl Roadkill“. Das Ergebnis heißt „Axolotl Overkill“ und wird deutlich positiver aufgenommen als ihr Buch. Er wird – trotz Drogen und Sex – ab zwölf Jahren freigegeben.

Axolotl Overkill


Musik

Die Fête gerettet

Fête-de-la-Musique-Organisatorin Simone Hofmann verkündet ihren Rückzug, weil ihr die Finanzierung des Festes zu unsicher ist. Im November erklärt Klaus Lederer die Finanzierung der Fêten in den Jahren 2018 und 2019 für gesichert. Hätte er das mal ein bisschen früher getan.


Mode

Westwood-Aufruf

Ausgerechnet bei der Vorstellung der Bread & Butter by Zalando rief Vivienne Westwood zu weniger Konsum auf: „Buy less, choose better and make it last. … So this season, don’t buy anything. … Sorry, Zalando.“


Jahrestag

Aufklärer

Der große Berliner Aufklärer Wilhelm von Humboldt bekam Würdigungen zu seinem 250. Geburtstag (22.6.).


Juli

Nach 25 Jahren ist Schluss. Tschüssikowski Frank Castorf, war schön gewesen, aber alles hat seine Zeit
Fotos: Peter Meissner/imago/PEMAX

Theater

So long, Räuberrad

Die Ära Frank Castorf an der Volksbühne endet. Mit einem großen Fest vor dem Haus verabschiedet sich die alte Belegschaft. Das berühmte Räuberrad wird abmontiert und abtransportiert.


Hertha

Alte Tante

Der Berliner Fußballverein Hertha BSC wird 125 Jahre alt. Ende des Jahres kommt das namensgebende Schiff wieder nach Berlin.


G20

Pimper-Puller-Party-Polizei

G20-Gipfel in Hamburg: Noch bevor die Krawalle losgehen, wird eine Berliner Polizeieinheit nach Hause geschickt, weil sie sich in der Kaserne von Bad Segeberg benimmt, als wäre sie noch in Berlin: Shisha, Saufen, Striptease, Sex am Zaun und wildes Urinieren. Die gefrusteten Beamten dürfen später immerhin die Friedelstraße 54 räumen.

In Neukölln eskaliert der Kampf gegen die Gentrifizierung


Gastro

Radikal konzentriert

Dylan Watson macht Ernst. Der 23-jährige Kanadier öffnet sein gleichnamiges, radikal konzentriertes Restaurant im Wedding – für jeweils zwölf Gäste pro Abend. Und wird umgehend als die heißeste kulinarische Adresse Deutschlands gehandelt.


Ein Großer Panda (Abb. ähnlich)Foto: Mfield, Matthew Field, http://www.photography.mattfield.com – Eigenes Werk CC BY-SA 3.0

Zoo 

Promipandas

Die Pandas ziehen in ihr Zehn-Millionen-Euro-Haus ein. Meng Meng läuft fortan rückwärts.


O-Platz-Flüchtlinge

Das Ende vom Lied

Jetzt ist es amtlich: Die Gerhart-Hauptmann-Schule darf geräumt werden. Das Landgericht gibt der Klage des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg statt – fünf Jahre nach ihrer Besetzung. Gesamtkosten: fünf Millionen Euro.


Kolonialismus

Alles nur geklaut?

Die Debatte um die verpennte Provenienzforschung am Humboldt Forum kocht mit dem Rücktritt von Beiratsmitglied Bénédicte Savoy hoch.

Das Geisterschloss


Trauer

Chor-Gründerin

Lyndsey Cockwell, die Gründerin des Berlin Pop Choir, stirbt mit 46 Jahren.


Jubiläum

Russendisko

Berlins bekanntester Russe, der Autor und Partymacher Wladimir Kaminer ,wird am 19. Juli 50.

Wladimir Kaminer im Interview


August

Fernsehen

Neues Format

Der RBB traut sich was und startet ein neues Format, die donnerstägliche „Abendshow“. Jetzt schon legendär ist der Besuch des Berliner Rappers Capital Bra im September.


pop und Politik

BDS-Boykotte

Mehrere Künstler boykottieren unter Anleitung der Anti-Israel-Aktivisten von BDS (Boycott, Divestment and Sanctions) das Senats-Festival Pop-Kultur.


Foto: imago/Rüdiger Wölk

Air Berlin

Absturz

Air Berlin geht Pleite. Und zum Großteil an die Lufthansa. Die erhöht gleich mal die Flugpreise.


Trauer

Museumsmann

Der frühere Direktor des Victoria and Albert Museums und gerade angetretene ifa-Präsident Martin Roth stirbt.


Verkehr

Radgesetz

Der Entwurf des Radgesetzes ist da. Mit den weitreichenden Zusagen wendet der Senat einen noch weiterreichenden Volksentscheid ab.

Radhauptstadt Berlin


Gesichtserkennung? Ohne mich – Protestaktion am Bahnhof Südkreuz
Fotos: Jürgen Heinrich/imago

Gesichtserkennung

Bitte recht freundlich

Am Südkreuz beginnt ein Pilotprojekt zur automatischen Gesichtserkennung mit drei intelligenten Kameras. 300 Freiwillige melden sich. Datenschützer stellen fest, dass die Transponder der Probanten mehr Daten sammeln, als sie sollen.


Volksweise

News of the Year

Der Münsterländer Jens Spahn (CDU) stellt fest, dass in Berlin sehr oft Englisch gesprochen wird. Von Hipstern. Und beschwert sich darüber.


Radio

Nur für Erwachsene

„Radio Eins“ ging genau vor 20 Jahren auf Sendung.


September

Street Art

Museumsreif

Das Street Art Museum in Schöneberg eröffnet.


Sexismus

Öffentliche Gedichtsanalyse

Ein Gedicht des Dichters Eugen Gomringer, das seit fünf Jahren an der Fassade der Alice-Salomon-Hochschule prangt, wird Gegenstand eines erbitterten Sexismusstreits. Es endet übersetzt mit: „Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer“. Der Asta verlangt, es zu übermalen.


Trotz des Plakats von Wolfgang Tillmans ist die AfD ins Parlament gewählt worden
Fotos: Wolfgang Tillmans

Kunst und Politik

Einflussnahme

Der Fotograf Wolfgang Tillmans präsentiert eine eigene Wahlkampagne, die sich vor allem gegen die AfD richtet.


Bundestag

Sie hatten die Wahl

Bundestagswähler strafen die SPD ab, die Tegel-Volksentscheider gleich den ganzen Senat. Tegel soll offen bleiben. Und die Tegel-Projekt GmbH kann ihre ganzen schönen Nachnutzungspläne zu Papierfliegern verarbeiten. In -Kreuzberg beerbt Canan Bayram den guten alten Ströbele.


Kommunismus Live

Zwischennutzung

Aktivisten besetzen die Volksbühne und entscheiden alles, wirklich alles im Kollektiv. Geputzt wird trotzdem. Nachdem die Besetzer einen Kompromissvorschlag aussitzen, lässt Hausherr Chris Dercon räumen.

Ende einer Utopie


Tiere

Unerwünschte Einwanderer

Berlin, Berlin, alle wollen nach Berlin. Nicht nur knapp 50.000 Menschen jährlich. Auch der Rote Amerikanische Sumpfkrebs fühlt sich neuerdings tausendfach im Tiergarten wohl. Und bringt einen Erreger mit, Krebspest genannt, der europäische Krebse tötet. Mehrere tausend Krebse wurden von offizieller Seite aus den Tiergartengewässern entsorgt, einige landeten in den Mägen von Berlinern.


TV-Serie

Die wilden Zwanziger

Tom Tykwer macht aus Volker Kutschers Krimis um den Polizeikommissar Gereon Rath die bislang aufwendigste deutsche TV-Serie. „Babylon Berlin“ startete auf Sky und kommt erst Ende 2018 ins normale Fernsehen.


Kunststadt

Kölner Investor

Neue Kunstmesse in Berlin: Die Berlin Art Fair eröffnet mit Beteiligung der Art Cologne.


Festival

Verkehrschaos

Statt in Treptow findet das Lollapalooza-Festival in Hoppegarten statt. Der erste Tag endet mit einem Verkehrschaos: Tausende Musikfans müssen feststellen, dass Hoppegarten mies angebunden ist.


Oktober

Bauskandal

Pop-Up-Oper

Die Staatsoper wird nach siebenjährigen Umbauarbeiten zum Tag der Deutschen Einheit wieder eröffnet. Um gleich wieder geschlossen und am 7.12. endgültig eröffnet zu werden.

Der Bauskandal um die Staatsoper


Von Dassel

Der rechte Grüne

Mittes Bürgermeister Stephan von Dassel schlägt wegen der Obdachlosen im Tiergarten Alarm, sinniert gar über die Abschiebung von Südosteuropäern. Das gibt Ärger für ihn, eine erbitterte Debatte – und eine Task Force Tiergarten.

Die Jungs vom Tiergarten


Gastro

Küchensexismus

Das Gastro-Branchenblatt „Rolling Pin“ lädt zu den Chef Days nach Berlin, nominiert aber nur eine einzige Küchenchefin unter 49 Küchenchefs. Dies und der ziemlich breitbeinige Umgang mit den daraus resultierenden Vorwürfen führt zu einer breiten Debatte über Sexismus in der Gastronomie.


Kriminalität

OK ist nicht o.k.

Neukölln bekommt als erster Bezirk einen eigenen Vor-Ort-Staatsanwalt für Organisierte Kriminalität (OK).


Immobilien

Staat und Land

Berlin übernimmt nach langem Streit das Haus der Statistik von der BIMA. Beim Dragoner-Areal in Kreuzberg dauert die Übernahme dagegen noch.


November

Theater und Stadt

Monumentale Busse

Der 3. Berliner Herbstsalon punktet mit Monument-Bussen am Brandenburger Tor und der Aktion des Zentrums für politische Schönheit in Thüringen.

3. Berliner Herbstsalon


Jubiläum

Maestro

Der Staatsopern-Chef, Dirigent und Pianist Daniel Barenboim wird 75.


Kino und Politik

Berlinale-Kritik

Streit um die Berlinale. Filmemacher formulieren einen offenen Brief und fordern die Reform des Festivals.


Görli

An die Tüten, fertig, los!

Frank Henkel war nach der Bundestagswahl in der Versenkung verschwunden, seine Null-Toleranz-Strategie gegen Kiffer und Dealer im Görlitzer Park folgt ihm jetzt.

Ein Jahr Null Toleranz im Görli – die Bilanz


Tegel

Wuchtbrummen

Von Tegel wird man in diesem Monat noch hören. Jumbo-Jets zum Beispiel. Die Lufthansa beordert die Boing 747 auf die Kurzstrecke Berlin-Frankfurt.  Ursprünglich nur für November. Dann wird verlängert: Dezember als Bonusmonat.


Polizei

Unterwanderung?

Skandal an der Berliner Polizeiakademie: Die Schüler können sich nicht benehmen. Einige seien angeblich auch von arabischen Gangs eingeschleust worden.


Festival

Chefsache Jazz

Das dritte und letzte Jazzfest unter der Ägide des Engländers Richard Williams  findet statt, diesmal unter anderem mit Konzerten in Kreuzberg, vielen Musikerinnen und erstmals mit einem Artist in Residence.


Gastro

Veggie-Stern

Das vegetarische Szenelokal Cookies Cream erhält im zehnten Jahr einen Michelin-Stern. Was mindestens ebenso viel über die Veränderung der Berliner Nachtkultur erzählt wie über jene des Guide Michelin.


Dezember

Jahrestag

Andacht

Ein Jahr nach dem Attentat auf dem Breitscheidplatz kommen Angehörige der Opfer und Bundespräsident Steinmeier in der Gedächtniskirche zusammen.

Der Breitscheidplatz – ein Jahr danach


Gastro

Küchenbulle

Zum Jahreswechsel verlässt Zwei-Sterne-Koch Christian Lohse das Fischers Fritz im Regent am Gendarmenmarkt. Diese Personalie deutet auf Zweierlei hin: Das Ende der subventionierten Hotelrestaurants und der testosteronsatten „Küchenbullen“.


Senat

Bilanz durchwachsen

Ein Jahr Rot-Rot-Grüner-Senat.

Berlins irrer Wohnungsmarkt


BER

Neuer Termin

Engelbert Lütke Daldrup nimmt all seinen Mut zusammen und verkündet einen neuen BER-Eröffnungstermin: so ab 2020 (ungefähr).


Bahn

Der ICE-Späti

Der ICE fährt in knapp vier Stunden von Berlin nach München. Theoretisch. In der Praxis dauert es dann doch auch mal acht.