SHOW-WESTERN

Die 5 glorreichen Sieben

Sind diese Gun-Men jetzt Dragkings oder famose Entertainerinnen in Hosenrollen? Eine solche Frage drängt sich bei ­einer krachenden Western-Persiflage nicht unbedingt auf. Aber wie diese begnadeten Show-Frauen um Andreja Schneider und Meret Becker breitbeinig eierbaumelnde Männerklischees vereinnahmen, das hat dann doch viel mit lustvoller Selbstermächtigung zu tun.

die 5 glorreichen sieben
Die 5 glorreichen sieben sind eine Wucht: Weiber als Kerle im Wilden Westen (v.l.n.r.: Anna Fischer, Katharina Thalbach, Anna Mateur, Meret Becker) – Foto: Barbara Braun/ MuTphoto

Da macht es nichts, dass die Story der fünf Desperados, die sich begegnen und gemeinsam auf den Weg nach Tombstone zum Showdown machen, etwas dünn ist. Wüstes Geschnatter, oft unterhalb der Gürtellinie, tolle Kostüme und umgeschnallte Pferde­hintern beim finalen Ritt in den Sonnenuntergang machen das allemal wett.

Musikalisch sind die Bartträgerinnen ­rasant unterwegs. Von Chers „Halfbreed“ bis Marlenes „Boys in the backroom“ geht die Reise. Und Cowboy-Seeligkeit liefert die muntere Band um Ferdinand von Seebach mitunter auch.

Wenn Anna Mateur als Hufkratzer verhökernder Hausierer burschikos kumpelt, Andreja Schneider als schmierig versoffener Reverend die Bibel zitiert oder José Piñata (Katharina Thalbach), die faulste Sau von Mexiko, „Besame mucho“ schnarrt, während ihm einer geblasen wird, sieht jeder klassische Westernheld alt aus. Und wenn die Ladys zwischendurch mal tatsächlich als Ladys – Saloonnutten nämlich – herumzoten, bleibt kein selbst gestricktes Kondom trocken. GERD HARTMANN

8., 9., 12.–16.11., 20 Uhr, 10.+17.11., 19 Uhr, 16.11., 23.55 Uhr, Bar jeder Vernunft, Schaper­str. 24, Wilmersd., Eintritt 19,50–54,50, erm. 20 €