ZITTY Art präsentiert von Mastercard Priceless Berlin

Die Ausstellung „Picasso. Das späte Werk“

Pablo Picasso: Madame Z (Jacqueline mit Blumen), 1954 Sammlung Catherine Hutin, © Succession Picasso/VG Bild-Kunst, Bonn 2019, Photo: © Claude Germain

Mehr als 400 Porträts hat Pablo Picasso (1881-1973) von seiner zweiten, 45 Jahre jüngere Frau Jacqueline gemalt, so viele wie von keinem anderen Modell. Nach Picassos Tod und jahrelangen juristischen Auseinandersetzungen um das Erbe bekam Jacqueline Picasso (1927-1986) ein Viertel des riesigen Picasso-Nachlasses. Diese Sammlung Jacqueline Picasso ist heute im Besitz ihrer Tochter Catherine Hutin und umfasst ungefähr 2.000 Werke, darunter allein 1.000 Gemälde, aber auch Skulpturen, Keramiken, Zeichnungen und Fotografien aus den Jahren 1952-1973. Die öffentlichkeitsscheue Catherine Hutin ist gerade dabei, für diese bedeutende Sammlung ein altes, in Südfrankreich gelegenes Kloster als Museum umzubauen, das 2021 fertig werden soll.

Vorher aber werden Höhepunkte aus der Sammlung Jacqueline Picasso im Museum Barberini in Potsdam gezeigt. In der Auswahl des Kurators Bernardo Laniado-Romero befinden sich zahlreiche Werke, die erstmalig nach Deutschland reisen, sowie einige, die zum ersten Mal überhaupt in einem Museum präsentiert werden. Die Ausstellung „Picasso. Das späte Werk. Aus der Sammlung Jacqueline Picasso “ wird aber selbst für Kenner des Jahrhundertkünstlers noch Überraschungen bereithalten.

Pablo Picasso gilt als der große Erneurer der Kunst im 20. Jahrhunderts und ist der wohl bekannteste Künstler der Moderne. Und die allererste Tour, die durch diese aufregende Ausstellung führen wird, können Sie mit ZITTY-Art präsentiert von Mastercard Priceless Berlin erleben.

ZITTY Art präsentiert von Mastercard Priceless Berlin
Samstag, 9. März 2019, 11.00 Uhr
Treffpunkt: Humboldtstraße 5-6, 14467 Potsdam

Buchbar über priceless.com
Preis: 12 Euro

Hier geht es zum Facebook-Event
Dieses Event ist Mastercard-Inhabern vorbehalten.

[Fancy_Facebook_Comments]