Gastro

Die besten Restaurants ohne Stern

1. Restaurant Volt

(Matthias Gleiß)
…bietet eine moderne, aber nicht avantgardistische Interpretation regionaler Spezialitäten, aufgepeppt mit internationalen Einflüssen.

Paul-Lincke-Ufer 21
10999 Berlin (Kreuzberg)


2. Restaurant Duke

(Florian Glauert)
… verbindet aufregende Aromen, neue Horizonte und alte Werte.

Nürnberger Str. 50-55
10789 Berlin (Schöneberg)


3. Filetstück  – das Gourmetstück

(Sascha Ludwig)
Wenige Beilagen, rudimentäres Ambiente, aber Fleischgenuss pur.

Schönhauser Allee 45
10435 Berlin (Prenzlauer Berg)


4. Sra Bua

(Tim Raue )
Immer noch sehr edel und ungewöhnlich aber auch überwältigend und sinnlich.

Behrenstr. 72
10117 Berlin (Mitte)


5. Das Restaurant

(Markus Semmler)
„…lohnt sich also vor allem für lebensfrohe Hedonisten, die auf avantgardistische Küche, nicht aber auf perfektes Handwerk mit perfekten Produkten verzichten können“

Sächsische Str. 7
10707 Berlin (Wilmersdorf)


6. E. T. A. Hoffmann

(Thomas Kurt)
solides Handwerk mit frischen, hochwertigen Zutaten zu einem fairen Preis-Leistungsverhältnis

Yorckstr. 83
10965 Berlin (Kreuzberg)


7. Cookies Cream

(Stephan Hentschel)
innovative vegetarische Menüs mit saisonalen Zutaten

Friedrichstr. 158
10117 Berlin (Mitte)


8. Bandol sur Mer

(Andreas Saul)
Mit dem Bandol ging der Hype um die Torstraße los, Berlins führender Gastromeile.

Torstr. 167
10115 Berlin (Mitte)


 

9. Rio Grande

(Pirkko Stenzel-Zorn)
gehobene Küche mit österreichischem Einschlag.

May-Aiym-Ufer 9
10997 Berlin (Kreuzberg)

Kommentiere diesen beitrag