Bühne/Schauspiel

Der Raub der Sabinerinnen

Der Raub der Sabinerinnen
Der Raub der Sabinerinnen, In „Der Raub der Sabinerinnen“ verpasst Katharina Thalbach dem Theaterdirektor Striese eine kugelrunde Figur. | Joachim Hiltmann

Als Student hat Gymnasialprofessor Gollwitz eine Römertragödie geschrieben. Eine Jugendsünde gewissermaßen, über die das Vergessen gnädig seinen Mantel ausgebreitet hat. Doch Theaterdirektor Striese kann ihn überreden, ihm das Stück für eine „grandiose Aufführung“ zu überlassen. Zwar hat Gollwitz Bedenken, aber die Eitelkeit siegt und die Tragödie darf unter einem Pseudonym erscheinen. Es kommt wie es kommen muss: Das Inkognito von Gollwitz wackelt und die Aufführung droht zur Blamage zu werden. 

Routen auf google.map anzeigen

Bilder

Aktuelle Events in: Bühne/Schauspiel