Bühne/Schauspiel

Tableau – Kanon für vier Tänzer*innen

Tableau – Kanon für vier Tänzer*innen
Tableau - Kanon für vier Tänzer*innen | Jascha Viehstädt | general_use

Vier Tänzer*innen folgen mit demselben, versetzt aufgeführten Solo der Anweisung zur Imitation – einem Kanon. In seiner alten, musikalischen Gestalt schafft er durch anfänglich noch nachvollziehbare, bald jedoch unentwirrbare Überlagerungen seiner selbst eine komplexe Automation der Erneuerung. „Tableau“ übersetzt das musikalische Prinzip des Kanons in eine zeitgenössische tänzerische Form, die sich als ein Fluss wellenartig kommender und gehender Fragmente darstellt. Zusammen mit dem experimentellen Multi-Instrumentalisten Aidan Baker und dem Szenografen Takaya Kobayashi inszeniert Jascha Viehstädt in seiner Choreografie eine monochrome Welt des bewegten Stillstandes. Diese infiltriert, manipuliert und imitiert, schafft aber in der permanenten rhythmischen Wiederverwertung des eigenen Materials eine höhere Form von Transparenz.

Routen auf google.map anzeigen

Aktuelle Events in: Bühne/Schauspiel