Information

That’s not my story. Diversität und Perspektiven auf deutschen Bühnen

That’s not my story. Diversität und Perspektiven auf deutschen Bühnen
Volksbühne Berlin | general_use

Informationen des Veranstalters

19:30 Gespräch zwischen Dr. Susanne Keuchel und Sandrine Micossé-Aikins: Was ist Diversität und kann sie durch angeordnete strukturelle Veränderung und Quotenregelungen gesichert werden? Wie können Diversität und Inklusion fester Bestanteil bereits in der kulturellen Bildung werden? Und nach welchen Kriterien richtet sich demnach Kulturpolitik aus? Sandrine Micossé-Aikins und Susanne Keuchel diskutieren über die aktuelle Situation der darstellenden Künste und mögliche Maßnahmen zur Abschaffung existierender Barrieren im Kulturbetrieb. 20:30 Podiumsdiskussion: Wessen Geschichten erzählen deutsche Theater? Wer erzählt sie, wer darf sie erzählen und wer entscheidet das? Für wen gilt Kunstfreiheit? Wessen Positionen werden auf deutschen Bühnen vertreten? Und welche Herrschaftsverhältnisse und Machtpositionen reproduzieren deutsche Theater damit? Bei der Podiumsdiskussion sprechen die eingeladenen Regisseur*innen und Autor*innen über die Auseinandersetzung mit diesen Fragen in ihren künstlerischen Arbeiten. Dr. Susanne Keuchel (Direktorin Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW), Thomas Köck (Dramatiker), Sandrine Micossé-Aikins (Leiterin des Projektbüros Diversity Arts Culture), Dan Thy Nguyen (Regisseur, Darsteller) u. a.

Routen auf google.map anzeigen

Aktuelle Events in: Information