Literatur

„Berlin, Alter“. Notizen der Großstadt

Wer genau hinguckt und -hört hat auf dem Berliner Pflaster schnell die schönsten Geschichten gesammelt. Die Kunst ist allerdings, sie auch in witziger, gehaltvoller und unterhaltsamer Form an den Mann und die Frau zu bringen. Das tun auf ihre jeweils eigene Art Lesebühnen-Autor Sebastian Lehmann, sowie Joab Nist, der die skurrilsten Zettel und Notizen im Stadtraum sammelt und auf seinen Blog „Notes of Berlin“ veröffentlicht. 8 €

Berlin schreibt die besten Geschichten. Man muss nur genau hinschauen und hinhören. Fürs Hinschauen ist Joab Nist zuständig. Er sammelt die skurrilsten und unterhaltsamsten Zettel, Notizen und Botschaften, die Menschen dieser Stadt jeden Tag hinterlassen. Und veröffentlicht sie auf seinem Blog Notes of Berlin. Sebastian Lehmann hört dagegen hin. Er schreibt mit und macht daraus Geschichten, die er bei seinen Lesebühnen oder bei radioeins vorliest. Zusammen präsentieren sie an diesem Abend die „schönsten“ Erzählungen und Botschaften der Stadt. Lesung, Power-Point, Talk. Und was ihnen sonst noch so einfällt. Joab Nist betreibt den Kultblog Notes of Berlin, eine Hommage an all die Notizen, die Berlin im Stadtbild hinterlässt. Mit über 400.000 Abonnenten/Followern einer der meistgelesen Blogs hierzulande. Regelmäßig präsentiert er die schönsten Zettel bei Live-Shows, hat drei Bücher veröffentlicht und fährt gerne mit der U8. Sebastian Lehmann ist Mitglied der Lesebühnen Lesedüne und Fuchs & Söhne. Auf rbb radioeins kann man regelmäßig seine Kolumne Elterntelefonate hören. Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht, zuletzt: Mit deinem Bruder hatten wir ja Glück – Telefonate mit meinen Eltern.

Routen auf google.map anzeigen

Aktuelle Events in: Literatur