Literatur

Das flüssige Land

Ein Ort, der nicht gefunden werden will. Eine österreichische Gräfin, die über die Erinnerungen einer ganzen Gemeinde regiert. Ein Loch im Erdreich, das die Bewohner in die Tiefe zu reißen droht. In ihrem schwindelerregenden Debütroman geht Raphaela Edelbauer der verdrängten Geschichte auf den Grund. Eintritt: 5€

Das flüssige Land
Raphaela Edelbauer | www.raphaelaedelbauer.com

Ein spannendes Bild für historisches Verdrängen hat die Wiener Autorin in ihrem Roman-Debüt „Das flüssige Land“ gefunden: einen Hohlraum unter dem Heimat-Örtchen Groß-Einland, in dem die Physikerin Ruth ihre verunglückten Eltern begraben soll. Auf verstörende wird das Loch im Ort totgeschwiegen, obwohl die Statik mächtig aus dem Lot gekommen ist. Und was hat die einflussreiche Gräfin mit der ganzen Geschichte zu tun? Eintritt 5 Euro.

Routen auf google.map anzeigen

Aktuelle Events in: Literatur