Literatur

Reformbühne Heim & Welt – Zu Gast: Kurt Krömer & Nils Heinrich

Reformbühne Heim & Welt – Zu Gast: Kurt Krömer & Nils Heinrich
Volksbühne Berlin | general_use

Wer 25 wird, darf das ruhig mal etwas ausgiebiger feiern. Letzten Monat gab es schon die große Jubiläumssause, jetzt legen die tapferen Lesebühnenrecken noch mal nach mit einer Ausgabe voller prominenter Special guests: Brauseboy Nils Heinrich rappt über Fleischer und Lactoseintoleranz und gibt als Ex-Ossi praktische Lebenshilfe für Wessis. Dass auch Kurt Krömer dabei ist, spricht für einen ganz und gar unberechenbaren Abend.


Informationen des Veranstalters

25 Jahre Reformbühne Heim & Welt – 25 Jahre jeden, aber auch wirklich jeden verdammten Sonntag neue Geschichten, Satiren, Agitationen, Poetry Slam, Lieder, schmissige Überleitungen, frische Brause und Verschenken gegen den Kapitalismus. Und: 25 Jahre lang kein einziges Mal ausgefallen. Das muss gefeiert werden. Mit einer Jubelreihe im Roten Salon mit handverlesenen Gratulanten. Einst prügelte er sich live im TV mit Reformbühnen-Moderator Jakob Hein, nun steht die Revanche auf der Bühne des Roten Salons an: Kurt Krömer ist zu Gast, um der Reformbühne zum 25-jährigen Bestehen zu gratulieren. Einer der unkonventionellsten und unberechenbarsten Bühnenkünstler des Landes, unter dessen brachialem Auftritt aber häufig etwas durchschimmert, dass es zumal im Talkshow- und Comedy-Wesen sonst kaum gibt: echtes Interesse an Menschen und Themen. Nils Heinrich kommt aus Sangerhausen in Sachsen-Anhalt und erklärt den Westlern heute, wie es ist, in einem Staat zu leben, der bald zusammenkracht. Praktische Lebenshilfe also. Dazu rappt er als Kollega Heinrich über Fleischer und Laktoseintoleranz oder singt herzergreifende Liebeserklärungen an sein eigenes Social-Media-Team. Mit dem Reformbühnen-Reptiloiden Heiko Werning steht er allwöchentlich als Brauseboy im Wedding auf der Bühne, die er einst selbst gegründet hat. Grund genug, auch bei der älteren Schwester zum Silberfeste vorbeizuschauen.

Routen auf google.map anzeigen

Aktuelle Events in: Literatur