Musik/Konzert

Pristine, support: Ni Sala

Pristine, support: Ni Sala
Foto: Daniel_Lilleeng-Andere

Es gab eine Zeit, in der norwegische Bands unterschiedliche Musikgenres regelrecht revolutionierten. Darkthrone und Mayhem beispielsweise waren Anfang der 90er-Jahre Vorreiter der zweiten Black-Metal-Welle. Ulver, Manes und The 3rd And The Mortal überführten Ende der Dekade extremen Metal in elektronische Gefilde. Mittlerweile besinnen sich zahlreiche Formationen der Vintage-Qualität. Heidi Solheim, Frontfrau von Pristine, muss den Vergleich mit Doro nicht scheuen. Das aktuelle Album „Road Back to Ruin“ klingt nach klassischem Retro- und Hardrock, textlich schlagen die Neu-Osloer (ursprünglich stammt die Band aus Tromsø) einige Haken. Natürlich werden auch Polarlichter besungen, jedoch geht es ebenso um gesellschaftliche Hierarchien und das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben.

Routen auf google.map anzeigen

Aktuelle Events in: Musik/Konzert