Ausstellung/Museen

Ausstellung zur US-Punkrockband „The Ramones“

Das Ramones Museum Berlin ist weltweit das einzige Museum, das sich der 22-jährigen Geschichte der New Yorker Band „The Ramones“ widmet. Im Jahr 2005 gegründet, befand es sich von 2008 bis 2016 in der Krausnickstraße in Berlin-Mitte. Initiator ist der Musikjournalist Flo Hayler, der die Ramones 1990 zum ersten Mal live sah, danach viel Zeit mit den Mitgliedern verbrachte und alles zu sammeln begann, was mit der Band zu tun hatte. Die Ausstellung ist teils chronologisch, teils thematisch strukturiert, die Objekte sind englisch beschriftet. Viele der etwa 300 Exponate stammen aus dem Besitz einzelner Bandmitglieder. So findet man neben handsignierten Konzertplakaten, Tonträgern, Setlists, seltenen T-Shirts, einem Mikrofonständer und Promotion-Artikeln aus drei Jahrzehnten auch eine siginierte Bühnenjeans von Gitarrist Johnny Ramone (1948–2004) und andere Kleidungsstücke. Für echte Fans der 1974 gegründeten und häufig als "erste Punkband der Musikgeschichte" bezeichneten Gruppe ist das Museum ein Muss. Unter dem Dach befindet sich neben einem kleinen Fanshop auch ein Café.

Ausstellung zur US-Punkrockband „The Ramones“
Foto: Ramones Museum Berlin

Routen auf google.map anzeigen