Bühne/Kabarett

Ghettolektuell

Ghettolektuell | Cengiz Karahan

Die niedersächsische Kabarettistin präsentiert nach „Deutschland, wir müssen reden“ ihr zweites abendfüllendes Programm. In „Ghettolektuell“ philosophiert sie über den Unterschied zwischen Integration und Inklusion und erklärt pointiert, warum der Satz „Die Integration der hier lebenden Ausländer ist nach wie vor ein dringendes Problem“ selbst problematisch ist.

Das zweite Programm der wortgewaltigen Ghetto-Diva führt noch tiefer in die mentalen Jagd- und Abgründe.

Kommentiere diesen beitrag