Tagestipp

Mango Shop

Mango Shop
Mango Shop | -- | general_use

Zahava Rodrigo setzt sich in der installativen Performance mit der unzuverlässigen Kraft der Erinnerung auseinander. Mittels Fotos, Medien, Erzählungen anderer und der eigenen Phantasie entsteht die Rekonstruktion einer Familiengeschichte zwischen Sri Lanka, England und Norddeutschland – wobei reale Ereignisse fließend in Imaginiertes übergehen.

Eine Familiengeschichte zwischen Sri Lanka, England und Norddeutschland bildet den Ausgangspunkt für Untersuchungen zu der unzuverlässigsten Form der Dokumentation – der Erinnerung.

Zusammengewürfelt aus Eindrücken wie Fotos, Medien, Erzählungen anderer Personen und der eigenen Phantasie entstehen fiktive Orte und Ereignisse, mischt sich Imaginiertes mit Realem. „Mango Shop“ ist eine installative Performance, die um das Suchen, Erinnern und Konstruieren von Orten und die sie begleitenden Geschichte(n) kreist, und zum gemeinsamen Verweilen in ein atmosphärisches Setting einlädt. 

Routen auf google.map anzeigen