Tagestipp

Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch

Alle sind unzufrieden: erst Pettersson, der sich den Fuß verknackst; dann die Hühnermädchen, die im Stall so arg frieren, dass sie keine Eier mehr legen; auch Findus ist sauer, weil ihm Pettersson nicht glaubt, dassein Rentier in der Stube auf der Bank sitzt! Dabei steht Weihnachten vor der Tür, und in diesem Tohuwabohu fehlt es an Pfefferkuchen, Fleischbällchen, Geschenken - von einem Weihnachtsbaum ganz zu schweigen!

Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch | BKT Promo, FCA Schmidt

So hatte Kater Findus sich Weihnachten ganz bestimmt nicht vorgestellt: Pettersson hat sich den Fuß verknackst, die Hühner legen vor lauter Frost und Frust keine Eier mehr, und es gibt weder Fleischbällchen noch einen ordentlichen Baum. Zum Glück haben der alte Mann und sein Kater aber hilfsbereite Nachbarn und großes Talent zur Improvisation. Es spielt das Berliner Kindertheater. Eintritt 5 Euro.

Alle sind unzufrieden: erst Pettersson, der sich den Fuß verknackst; dann die Hühnermädchen, die im Stall so arg frieren, dass sie keine Eiermehr legen; auch Findus ist sauer, weil ihm Pettersson nicht glaubt, dass ein Rentier in der Stu­be auf der Bank sitzt! Dabei steht Weihnachten vor der Tür, und in diesem Tohuwabohu fehlt es an Pfef­ferku­chen, Fleischbällchen, Geschenken – von einem Weihnachts­baum ganz zu schweigen!

Das hatte sich Findus aber ganz anders vorgestellt! Ein Glück, dass alle Nachbarn mit den Unzufriedenen ein Erbarmen haben und helfen wollen, wie es sich in guter Nachbar­schaft gehört! Selbst die Hühnermädchen versuchen, Findus‘ Glaubwürdigkeit wieder herzustel­len: schönen Weihnachten steht nun nichts mehr im Wege, oder?!

Kommentiere diesen beitrag