Führung

Körpersprache der Bäume – holzzersetzende Pilze – dendrologische Besonderheiten

Wir sehen uns Bäume im Botanischen Garten an, aber nicht „einfach so“: Durch biomechanisch verstehendes Sehen können Bäume viele Geheimnisse ihrer individuellen Wachstumsgeschichte und ihrer „inneren Stabilität“ gewissermaßen erzählen. Zu den Anzeichen innerer Schwächungen gehören auch Pilzfruchtkörper, wobei die Pilz-Wirt-Interaktionen mannigfach verschieden sein können. Letztlich könnte sich auch der geneigte Laie mindestens 20 Minuten von einem alten Baum trefflich „unterhalten lassen“. Vorgestellt werden zudem dendrochronologische Untersuchungen (Altersbestimmungen) zu Eiben im Italienischen Garten.

Routen auf google.map anzeigen