Kunst

Bohème in Charlottenburg – Hans Laabs und Freunde

Hans Laabs (1915-2004) zählt zu den prägenden Künstlern der Berliner Nachkriegszeit. Bis Anfang der Fünfzigerjahre trieb er den Wiederaufbau der West-Berliner Kunstszene voran, dann zog es ihn nach Ibiza. Dreißig Jahre später kehrte er wieder ganz nach Berlin zurück. Im Sommer erkundete er Sylt, nach dem Mauerfall die Ostseeküste. Gezeigt werden Werke von Hans Laabs und Weggefährten wie Werner Heldt, Heinz Trökes, Jeanne Mammen und Alexander Camaro aus der Kunstsammlung der Berliner Volksbank sowie weiterer Leihgeber. 7. März bis 7. Juli 2019, täglich 10-18 Uhr

Bohème in Charlottenburg – Hans Laabs und Freunde
Hans Laabs Knabenbildnis | VG Bild-Kunst, Bonn, 2019

Routen auf google.map anzeigen