Kunst

Das Jahrhundert des Tanzes

Das Jahrhundert des Tanzes
"Zwei Giraffen tanzen Tango - Bremer Schritte", Gerhard Bohner / Helge Letonja. steptext dance project / Theater Bremen. | Foto: M. Menke

Vom 24. August bis zum 21. September 2019 wird die Akademie der Künste am Hanseatenweg zur forschenden Plattform des tänzerischen Erbes. Die umfangreiche Installation „Das Jahrhundert des Tanzes“ führt Materialien aus deutschen Tanzarchiven und internationale Aufführungen zusammen. In einer Programmreihe von mehr als 20 aktuellen Tanzproduktionen wird das Tanzerbe von Isadora Duncan, Mary Wigman und Valeska Gert bis zu Anne Teresa De Keersmaeker und Xavier Le Roy als Gegenwartskunst exemplarisch thematisiert. Ein Campus führt internationale Studierende in die Themen choreographischer Bewegungs- und Körperforschung ein. Ein diskursives Veranstaltungsprogramm reflektiert die gesellschafts- und kulturpolitische Bedeutung von tänzerischem und choreographischem Erbe und stellt sie in den Kontext von postkolonialen und geschichtstheoretischen Debatten. Eine Filmreihe sowie ein Reader zum „Jahrhundert des Tanzes“ vervollständigen das Gesamtprogramm.Eine Veranstaltungsreihe der Akademie der Künste, Berlin.In Kooperation mit DIEHL+RITTER und der Kulturstiftung des Bundes.Gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und dem Institut Français Deutschland.In Zusammenarbeit mit Tanz im August und dem Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin.Der Campus wird gefördert im Programm Sharing Heritage.

Routen auf google.map anzeigen