Tagestipp

Konstantin Lifschitz (Klavier)

Lifschitz | Felix Grünschloß

Die musikalischen Interessen des charismatischen russischen Pianisten Konstantin Lifschitz (Foto) sind breit gefächert, doch seine eigentliche Liebe gehört Johann Sebastian Bach. Beim C. Bechstein Klavierabend präsentiert er neben Beethovens pianistischem Opus magnum, den „Diabelli-Variationen“, ausgewählte bachsche Preziosen. Mit der „Fantasie c-Moll“ BWV 906 sowie dem „Präludium und Fuge a-Moll“ BWV 894 interpretiert er viel zu selten gespielte Schätze aus Bachs reichhaltigem Klavierwerk. Eintritt 25-30 Euro.

Mit seiner Grammy-nominierten Aufnahme der Goldberg-Variationen reihte sich Konstantin Lifschitz im Alter von 17 Jahren in die Riege der maßgeblichen Pianisten der Gegenwart ein, zu denen er bis heute zählt.

Kommentiere diesen beitrag