Sonstiges Sonstiges

Erlebniswelt orbitall

Unternehmt einen fantastischen Flug ins Universum... Ticket: € 6,50|Familien ab 3 Personen: € 5,- p.P


Informationen des Veranstalters

Das eigens für die Corona-Zeit entwickelte Ferienformat „SpieloFEZien: frech wild und draußen“ wird um zwei weitere Wochenenden verlängert. Familien mit Kindern ab 5 Jahren haben noch am Samstag und Sonntag, den 15. und 16. August sowie am Wochenende 22. und 23. August die Chance, bei „SpieloFEZien“ im 20.000 m² großen Außenbereich des FEZ auf Wald-, Wiesen- und Wasserfläche Urlaub vom Alltag zu machen. In vier weitläufigen Arealen entdecken die Kinder an zahlreichen kleinen Stationen in Begleitung Erwachsener unbeschwert Neues. Sie tonen und verzieren Schmetterlinge, basteln ein Aquariumspiel, gestalten auf dem Lehmspielplatz ihre eigene Stadt aus Lehm oder erleben im Ritterlager und auf der Entdeckerinsel gemeinsam aufregende Abenteuer. Bei den Angeboten ist für alle Altersstufen und Interessen etwas dabei. Die Jüngsten erfreuen sich am Wasser-, Sand- und Spielplatz oder an der Goldschürfanlage: An der schürfen kleine Goldjäger pfannenweise Gold. Am Ende erhalten sie im Tausch gegen ihre Goldstücke eine selbstgeprägte Münze zum Mitnehmen. Kinder mittleren Alters reisen im Ritterlager ins Mittelalter. Wer es schafft, schwingende Säcke zu durchqueren und sich traut, einen Drachen mit Drops zu füttern, wird zum Ritter geschlagen und erhält ein Ritterdiplom mit selbst gewähltem Rittertitel. Auch für Rüstung ist gesorgt: Holde Maiden und aufstrebende Burgfräuleins basteln sich selbst einen Blätter- und Blumenkranz, angehende Ritter ihr eigenes Schild und Schwert. Ältere Kinder gehen mit Hilfe von Tablets auf digitale Schatzsuche. Bei „Actionbound“ werden sie durch Rätsel und knifflige Aufgaben auf eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit des FEZ mitgenommen. Gemeinsam Spaß haben Familien bei Kanu- und Handtretbootsfahrten im Wasserbecken, bei einer Fahrt mit der Feldbahn oder bei einer der aufregenden Touren auf der Entdeckerinsel. Bei der NaT(o)ur erkunden Groß und Klein unter anderem Mini-Regenwald und Bienenhof und versuchen sich in Trollyoga. Bei der Survival-Tour werden Survival-Skills trainiert: Beim Holzhacken, Holzsägen, Nägeleinhämmern oder beim Übertragen „kontaktloser Nachrichten“. Zum Abschluss gibt es selbst gemachtes Stockbrot. Für Sicherheit sorgt ein ausgereiftes Hygienekonzept: Alle Angebote finden draußen statt. Durch die Vielzahl der Angebote und eine beschränkte Besucherzahl verteilen sich die Besucher über das gesamte Gelände. Gespielt wird in Kleingruppen. An jeder Station befinden sich Desinfektionsmöglichkeiten. An den Bastelstationen wird nach jeder Benutzung alles desinfiziert. Beim Durchqueren des Hauses wird ein Mundnasenschutz benötigt. Im Außenareal können die Kinder in Begleitung Erwachsener ohne Mundnasenschutz spielen.

Routen auf google.map anzeigen