Berlin

French Waves Festival

Das French Waves Festival geht in die zweite Runde! Letztes Jahr noch unter dem Namen „Discover Pop
Festival“ sehr erfolgreich gestartet, bleibt inhaltlich alles wie es war: Wir bringen die angesagtesten
französischen Bands nach Berlin!

Donnerstag, 26.09.2013

Headliner: SUPERBUS (Universal)

2. Slot LESCOP (Le Pop)
1. Slot: 1984 (Deaf Rock)

 

Freitag, 27.09.2013

Headliner: LILLY WOOD & THE PRICK (Wagram)
2. Slot: CHRISTINE & THE QUEENS (Because)
1. Slot: MESPARROW (EastWest)

 

Donnerstag, 26.09.2013: SUPERBUS + Lescop + 1984

SUPERBUS sind seit 12 Jahren eine französische Institution in Sachen Rock/Pop. Die Fakten sprechen für sich: Vier Gold- und Platin-Alben, eine Live-DVD, hunderte Konzerte sowie mehrere Preise wie den MTV Europe Music Award 2006 oder den „Victoires de la Musiques“ für das beste Pop/Rock-Album. Unvergesslich dürften auch Hits wie „Tschi-Cum-Bah“, „Butterfly“, „Lola“ oder „Apprends-moi“ sein. Mit ihrem neuen Album „Sunset“ im Gepäck, welches in Los Angeles mit Produzent Billy Bush aufgenommen wurde, haben SUPERBUS eine reife Platte vorgelegt, ohne auf den bekannten, rebellischen Humor zu verzichten. „Sunset“ hat das Zeug, die Rockbombe 2013 zu werden. SUPERBUS haben auch bereits in Deutschland eine Visitenkarte abgegeben: 2012 konnten sie das Publikum auf einigen Support Shows für Garbage begeistern – auch in Berlin! SUPERBUS sind bereit zum Entern! Mit LESCOP haben wir Frankreichs Elektro-Rock/Pop Hoffnung im Vorprogramm! Das neue Album kommt im August über das stilsichere Label Le Pop Musik hierzulande heraus. In französischer Sprache und inklusive Hommage an Marlene Dietrich („Marlène“)! Zudem bespickt mit Sounds zwischen Etienne Daho

mightytunes, Heiko Wessels, Dieffenbachstr. 33, Berlin/Germany,
www.mightytunes.de, info@mightytunes.de Depeche Mode und Joy Division.

Mit dem Titel „Tokyo, la nuit“ konnte LESCOP bereits einen veritablen Kracher landen. 1984 haben bereits Anfang diesen Jahres ihren Zweitling „Influenza“ in Deutschland veröffentlicht. Zwischen Post-Punk, Rock und Pop bewegt sich das Trio stilsicher und mitreissend. Nicht nur der Album-Titel ist ansteckend, sondern auch der hervorragende Ruf ihrer schweisstreibenden Live-Show eilt ihnen voraus! Und das inzwischen weltweit: So eröffneten 1984 in Deutschland bereits für die Blood Red Shoes, tourten in Frankreich und China. Im Frühjahr konnte man 1984 auch wieder in Deutschland auf ihrer ersten Headliner-Tour bestaunen.

Freitag, 27.09.2013

LILLY WOOD & THE PRICK + Christine & The Queens + Mesparrow Für LILLY WOOD & THE PRICK ging es in den letzten Jahres alles sehr rasant, kaum ein Moment ohne Superlative! Es beginnt 2009 mit der Verbreitung im Internet, durch die der Song „Down The Drain“ und seinem ungewöhnlichen Video nicht mehr zu bremsen ist. LILLY WOOD & THE PRICK werden rasch zu jungen, hippen Hoffnungsträgern des französischen Pop. Es folgen ein Album mit Goldstatus, eine ausverkaufte Tour und Headliner Slots auf den angesagtesten Festivals. Der von den Zuschauer verliehene Preis „Victoires de la Musiques“ krönt diese Erfolgsstory. Hier könnte die Erfolgsstory aber auch zu Ende sein. Doch LILLY WOOD & THE PRICK machen weiter, schreiben sofort ihr zweites Album „The Fight“, auf dem die anfängliche Sorglosigkeit mit der Verantwortung des Jetzt kämpft. „The Fight“ ist ein waghalsiges Album geworden, auf der LILLY WOOD & THE PRICK für ihre Träume kämpfen. CHRISTINE & THE QUEENS ist eigentlich nur eine Person. The Queens, denen Christine als Drag Queens verkleidete Musiker in London begegnete, führt Christine auf diese Weise immer mit sich. Durch The Queens gelang es Christine, auf der Bühne über sich hinauszuwachsen und alle Inspirationen und Kunstformen zu bündeln, die sie für ihre Vorstellung von Musik braucht. Herausgekommen sind einzigartige Songperlen zwischen Pop, Elektronik und Minimalismus. CHRISTINE & THE QUEENS wurde Finalistin des Chorus Preises, bekam den Preis der Jungen Talente des Printemps de Bourges Festivals 2012 sowie den „ADAMI Premières Francos 2012“ des Francofolies Festivals von La Rochelle. Im Mai 2013 veröffentlicht esie ihre EP La 17 à 52“. Obwohl Christine alleine auf der Bühne steht, weiss kaum einer so das Publikum mit ihrer Show in den Bann zu ziehen wie diese junge Französin! MESPARROW ist das Pseudonym für Marion Gaume aus Tours. Während des Kunststudiums für sie der Weg immer wieder von der Kunst zur Musik. Nach einem Umzug nach London werden alle Kräfte frei. Sie trifft Musiker, schreibt unglaubliche Songs. Nicht ohne Folgen: MESPARROW wird auf namhafte Festivals wie Les Printemps de Bourges, MaMa in Paris oder das Chantier de Francos in La Rochelle eingeladen. Nicht zuletzt wegen ihrer atemberaubenden Solo-Performances, die sich in Kürze herumgesprochen haben. Das vorläufige Ergebnis ihrer Arbeit ist das aktuelle Album „Keep This Moment Alive“, auf welchem französische Künstler von Bands wie Montgomery, Miossec, Dominique A sowie François & The Atlas Mountains als Gastmusiker mitgewirkt haben.

Hier gehts zu den Künstlern:

27.09. Lilly Wood & The Prick / Mesparrow / Christine & The Queens

28.09. Superbus / Lescop / 1984

Trailer

Facebook Kommentare

[fbcomments]