Berlin

Hauptstadtliebe – 5 Gründe, warum wir gerne in Berlin leben

Foto: stock.adobe.com @ elxeneize #193076156

Wer in Berlin lebt, wird das ganz besondere Flair bestätigen können, welches die Stadt an der Spree versprüht. Das Leben in der deutschen Hauptstadt bringt Eigenheiten mit sich, welche die Bewohner schnell zu lieben lernen und die dafür sorgen, dass es die Söhne und Töchter der Stadt nach einer gewissen Zeit der Abstinenz wieder in den Schoß der Heimat zurückzieht. Was aber macht Berlin als Stadt so speziell und welche Faktoren lieben Bürger und Gäste besonders an ihr? Dieser Frage sind wir auf den Grund gegangen.

Was erwarten Menschen von ihrer Lieblingsstadt?

Um in einer Stadt gerne zu leben, brauchen Menschen nicht nur lebenswichtige Dinge wie einen sicheren Job und eine gute Gesundheitsversorgung sowie eine gesunde Infrastruktur und Ähnliches. Nein, sie benötigen genügend Raum zur persönlichen Entfaltung, zur Ausübung von Sport und Hobbies, für Unternehmen mit der Familie, Treffen mit Freunden.

Daneben dürfen auch verschiedene kulturelle Angebote nicht fehlen. All das vereint die Hauptstadt perfekt. Sie bietet ein brummendes Stadtleben, eine aufstrebende Wirtschaft und dennoch genügen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten, Grünflächen, Badeseen und Ausflugsziele. Dadurch können die Berliner problemlos eine gesunde Work-Life-Balance herstellen.

1. Kulturelle Vielfalt

Einer der maßgeblichen Faktoren in diesem Kontext ist die Vielzahl unterschiedlichster kultureller Einflüsse. Menschen aus allen erdenklichen Ecken der Welt haben sich in Berlin niedergelassen, welche sich in der weltoffenen Metropole keiner kulturellen Einschränkung ausgesetzt sehen und sich dementsprechend entfalten können. Dieser Umstand sorgt beispielsweise für eine hohe kulinarische Diversität. Wer also in diesem Bereich besonders experimentierfreudig ist, kommt hier voll auf seine Kosten.

Auch was die Kultur selbst, Sprachen, Religionen und Mentalitäten anbetrifft, so ist Berlin weit über die Landesgrenzen hinaus für seine Vielfalt bekannt. Wer also gerne reist, um Neues zu entdecken, sich für andere Weltanschauungen interessiert, abweichende Perspektiven zu schätzen weiß und sich auch sprachlich weiterbilden möchte, muss die Stadtgrenzen für diesen Zweck nicht einmal verlassen.

Historische Highlights der Deutschen Geschichte

Gerade der kulturelle Bereich ist angesichts der historischen Vergangenheit Berlins unschlagbar. Hier strömen Einheimische und Touristen zur Berliner Mauer, besuchen den Berliner Reichstag oder NS-Gedenkorte und fühlen sich am ehemaligen Grenzübergang „Checkpoint Charlie“ in die Zeiten des Kalten Krieges zurückversetzt.  Auch der Potsdamer Platz oder das Brandenburger Tor erfreuen sich nicht nur bei Besuchern großer Beliebtheit. 

Berühmte Museen

Zum kulturellen Angebot jeder größeren Stadt gehören auf jeden Fall Museen, die auch in Berlin eine große Zahl interessierter (auch einheimischer) Besucher anziehen. Alle Kulturinteressierten lieben die Vielfalt der Exponate und Ausstellungsstücke. Egal, ob moderne Kunst oder die alten Impressionisten oder auch historische Ausstellungen – in Berlin findet jeder seine Lieblingsausstellung. Ganz besonders hervorzuheben ist die Museumsinsel Berlin, die im Herzen der Stadt liegt und verschiedene Bauten zu einem Museenkomplex vereint. Darüber hinaus gehört diese Museumsinsel zum UNESCO Welterbe.

Bunt und laut: Events, Festivals und Messen

Berlin ist eine der größten Messestädte, in der eigentlich täglich Konzerte, Shows oder Veranstaltungen angeboten werden. Sogar wer aus beruflichen Gründen hier zu tun hat, weil er an einer Messe teilnehmen muss, kann sich auf keinen Fall langweilen. Besonders bekannt sind die Reisemesse ITB oder die Grüne Woche. Hinzu kommen zahlreiche Events jeglichen Charakters wie die Fashion Week, die Berlinale, Musicals, das Myfest, der CSD und viele weitere traditionelle Berliner Veranstaltungen.

2. Gutes Wohnen und Arbeiten

Berlin ist eine Stadt der Startups, der Mode und der Künstler. Hier vereinen sich technisch aufstrebende Unternehmen, kreative neue Firmen und alle Arten von Künstlern wie Malern oder Schriftstellern. Sie alle können hier ihre Passion zum Beruf machen, da in Berlin in jeder Branche eine gute Wirtschaftsentwicklung zu verzeichnen ist. Aber auch Schriftsteller oder Straßenkünstler, Maler und Kreative jeder Couleur finden in Berlin genügend Muße und Inspiration, um sich zu verwirklichen.

Auch mit der Wohnsituation sind Berliner grundsätzlich zufrieden, da sich hier naturnahes Wohnen mit einer guten Shoppinglage und Infrastruktur verbinden lassen. Besonders beliebt sind die charmanten Altbauwohnungen mit ihrem ganz eigenen Flair.

3. Bildung, Infrastruktur und Gesundheit

Das Schulwesen und die Bildungsmöglichkeiten suchen ebenfalls ihresgleichen. Es gibt eine große Auswahl an passenden Schulen, Förderschulen und Weiterbildungsmöglichkeiten. Außerdem verfügt Berlin über vier Universitäten, die einen sehr guten Ruf haben: Die Freie Universität, die Humboldt-Universität, die Technische Universität sowie die Universität der Künste.

Foto: stock.adobe.com © JFL Photography #318592460

Egal, ob zur Schule oder zur Arbeit: Ein Mangel an öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis oder Radwegen ist in Berlin nicht zu beklagen. Dass viele Menschen gleichzeitig unterwegs sind, ist hingegen unumgänglich, aber darin unterscheidet sich Berlin nicht von anderen Großstädten. Von A nach B zu gelangen, stellt für die Berliner also kein Problem dar.

Auch über die medizinische Versorgung können sich Berliner mit Fachärzten in über 33 Fachgebieten nicht beschweren. Dazu kommen Kliniken (die berühmteste ist wohl die Charité), die im Krankheitsfall eine optimale Versorgung garantieren. Auch Kosmetik und Schönheit kommen in den Wellnesseinrichtungen, Spas und Beautytempeln nicht zu kurz.

4. Unzählige Freizeitangebote

Auch was anderweitige Freizeitgestaltung anbetrifft, hat Berlin so Einiges zu bieten. So können beispielsweise eingefleischte Kino-Fans in Dutzenden von Filmtheatern ihrer Leidenschaft frönen. Vom Hollywood-Blockbuster bis zum alternativen Kunst-Film kommen alle Geschmäcker in der Hauptstadt auf ihre Kosten.

Wer es ein wenig sportlicher mag, dem dürfte es in Berlin ebenfalls an nichts fehlen. Vermutlich gibt es keine größere Auswahl an Sportplätzen, Badeseen oder auch Vereinen, in denen man mit Gleichgesinnten seinen Hobbies nachgehen kann, als in Berlin. Hier findet jeder Topf seinen Deckel, denn die Vielfalt an unterschiedlichen Sportmöglichkeiten ist immens und das Vereinsangebot riesig.

Freizeitparks

Freizeitparks gibt es zwar deutschlandweit, doch in Berlin ist alles noch etwas größer oder spektakulärer. Wenn die Berliner oder ihre Gäste etwas Besonderes erleben wollen, dann besuchen sie nicht nur die Tierparks oder das Sea Life Berlin, sondern suchen sich gezielt ihre Favoriten unter den Angeboten aus, die kaum eine andere Stadt bietet.

Dazu gehört vor allem der Filmpark Babelsberg, bei dem interessante Blicke hinter die Kulissen warten und auch Stunt-Shows zu sehen sind. Ebenfalls nicht alltäglich sind das Legoland Discovery Centre, die Ausstellung von Madame Tussauds oder auch der Berlin Dungeon. Äußerst großer Beliebtheit erfreut sich auch das Erlebnisbad Tropical Islands mit seinem größten Indoor-Regenwald der Welt sowie dem längsten Wildwasserkanal Deutschlands.

5. Essen und Shoppen in Berlin

Beautiful woman with shopping bags in the city-sale, shopping, tourism and happy people concept

Kulinarische Besonderheiten

Die Berliner essen nicht nur besonders vielfältig, sondern auch ungewöhnlich. Hier finden sich eine Vielzahl von Restaurants, die es in anderen Städten nicht hat.

So gibt es neben einem Essen im Fernsehturm mit guter Aussicht auch ein Essen ohne Aussicht – nämlich in einer Bar, die das Menü in völliger Dunkelheit anbietet. Außerdem locken ein Essen im Restaurantschiff sowie Mittelaltermenüs, Krimidinner, Sixties-Restaurants oder das futuristische Konzept eines Restaurants ohne Bargeld und fast ohne Angestellte. Einfach per App vorbestellen, digital bezahlen und zur gebuchten Uhrzeit aus einer Glasbox abholen. Witzige, spannende und ungewöhnliche Restaurantideen gibt es in Berlin zuhauf und sie sorgen dafür, dass jede Mahlzeit etwas Besonderes wird.

Shopping in Berlin

Shopping ist in Berlin ein Abenteuer. Viele bekannte und pulsierende Einkaufsstraßen locken mit Schnäppchen aber auch Luxusgütern.

Beliebte Beispiele, um nur drei zu nennen, sind:

  1. Der Kurfürstendamm – oder Kudamm – ist wohl die bekannteste und beliebteste Einkaufsstraße, wo es wirklich alles zu kaufen gibt, was das Herz begehrt. Außerdem ist diese Prachtstraße auch gleich am Europacenter und dem KaDeWe, sodass beim Bummeln diese Attraktionen ebenfalls besucht werden können.
  2. „Unter den Linden“ ist ebenfalls eine Prachtstraße, die neben den teuren Shoppingmöglichkeiten viele Sehenswürdigkeiten bietet. Beispielsweise können die Staatsoper oder das Brandenburger Tor gleich mitbesichtigt werden.
  3. Der Alexanderplatz ist zentral gelegen, gut erreichbar und ein Einkauf dort kann wunderbar mit einem Besuch des Fernsehturms verbunden werden. Hier gibt es neben den Shoppingmöglichkeiten unzählige Straßenkünstler zu bewundern, die das Bild beleben und die Besucher erfreuen.

6. Was ALLE an Berlin lieben

In dem pulsierenden Multi-Kulti-Kessel mit den kreativen und innovativen Freizeitmöglichkeiten und den guten Lebens- und Arbeitsbedingungen hat Berlin ein Herz für jeden. Egal, ob Punk, Rocker, Gothic, homo- oder heterosexuell oder welche Ethnie und Religion – jeder darf sein, wie er will und genießt die größtmögliche persönliche Freiheit.