Weltliterarische Tour

In the Blink of an Eye

Das Wandertheater Ton und Kirschen feiert den Augenblick mit einer poetischen Reise – samt Beckett, Tschechow, Brecht, Ovid und Rumi

Margarete Biereye (Mi.), David Johnston (re. mit Akkordeon) und ihr Team schlagen Haken durch die Weltliteratur – Foto: ton&kirschen

Zu Anfang werden alle Register des Volkstheaters gezogen: Laut, überraschend und effektvoll kostümiert stürmt die Truppe nach draußen und nimmt das Publikum mit zu Trommelschlag, knisterndem Feuer und klappernden Schwertern. Ein Ritter wird im Kampf tödlich getroffen und von einem Doktor wieder auferweckt.

Das klassisch-englische Mummingplay schlägt schon mit dem ersten Ton das ernste Thema an: Leben und Tod, aneinander geschmiegt in einem Augenblick. Aber die Theaterabende des Wandertheaters Ton und Kirschen sind nie nur tragisch, sondern immer auch lustig, ironisch überzogen – wunderschön anzusehen und gleichzeitig ein bisschen klapprig, handgemacht, nie illusionär.

Mit ihrer neuen Produktion schlagen Margarete Biereye, David Johnston und ihr Team Haken durch die Weltliteratur: der arabische Dichter Rumi, Samuel Beckett, Anton Tschechow, Bertolt Brecht, Ovid – alle geben ein Stückchen Poesie her und werden mit Puppen-, Masken- und Schauspiel, manchmal üppig, manchmal minimalistisch oder grotesk einer schwebenden Sinnprüfung unterzogen. Eins fügt sich ins andere, „Die Liebenden“ von Brecht dürfen den Schlusspunkt setzen und weisen, wie es sich gehört, ins Nichts. Für immer. Oder nur für einen Augenblick. REGINE BRUCKMANN

22.-25.8., 20 Uhr, Ufa-Fabrik, Viktoriastr. 10-18, Tempelhof. Künstlerische Leitung: Margarete Biereye, David Johnston; mit Margarete Biereye, David Johnston, Rob Wyn Jones, Nelson Leon u.a.; Eintritt 19, erm. 16 €