Liebe

Myriam alias Tyra Misoux, Ex-Pornodarstellerin

Sie haben Ihre Karriere als Pornodarstellerin vor zwei Jahren beendet – nach sieben Jahren in der Branche. Warum?
Die Arbeit hat mir viel bedeutet, und ich vermisse sie. Aber sie hat leider tiefgreifende Auswirkungen auf mein Privatleben gehabt, gerade auf die Liebe.

Inwiefern?
Es ist fast unmöglich einen ehrlichen Partner zu finden, wenn man mit anderen Männern verkehrt – auch , wenn es ein Beruf ist. Entweder liebt dich dieser Mann wirklich – dann ist das Thema Eifersucht mehr als präsent und führt bis zum Kontrollwahn. Das macht das „freie Arbeiten“ ziemlich unmöglich. Oder der Mann hat Ambitionen zum Zuhälter – was eine erfüllende Beziehung komplett ausschließt.

Haben Sie beides erlebt?
Ja. Und es ist beides sehr schmerzhaft, wenn auch auf ungleiche Weise. Nach vier Jahren Beziehung herauszufinden, dass fast jedes Wort des Partners eine Lüge war, und einige andere Frauen mit im Spiel waren, die zeitgleich ebenso betrogen wurden, nimmt einem viel von dem Glauben an die Liebe. Sich mit keinem anderen Mann mehr unterhalten zu können, ohne hinterher stundenlange Diskussionen zum Thema Eifersucht zu führen ist aber auch sehr anstrengend.

Haben Sie Verständnis für Eifersucht?

Eifersucht ist ein Gefühl, das ich in meinem Leben nicht dulde. Wenn ich eifersüchtig bin, vertraue ich meinem Partner nicht und Vertrauen ist der Grundstein einer Beziehung. Ich finde, dass immer noch zu viele Menschen Sex mit Liebe verwechseln. Für mich ist Ehrlichkeit wichtig. Viele Männer spielen ihren Frauen die Treue vor, haben aber Affären oder verkehren mit Prostituierten. Hat mein Partner Sex mit einer anderen Frau, wäre das für mich kein Problem – wenn er es mir erzählt. Wenn nicht, ist das Vertrauen zerbrochen und ich würde die Beziehung sofort beenden.

Sie sagen, man darf Sex nicht mit Liebe verwechseln. Hat die Liebe nicht Einfluss auf die Qualität des Sex?

Oft habe ich es erlebt, dass Paare sich nicht trauen, offen über ihre Wünsche zu sprechen und deshalb der Sex zwar schön aber nicht immer erfüllend ist. Innige Liebe intensiviert die Empfindungen auf sehr liebevolle Art, anders als ein One-Night Stand. Der basiert für mich lediglich auf der sexuellen Anziehungskraft, kann aber für den Moment sehr intensive Empfindungen auslösen und wahnsinnig schön sein.

Die intensiven Empfindungen eines One-Night-Stands – hatten Sie die auch bei der Arbeit?
Da ich auf sexuelle Rollenspiele stehe, war fast jeder Dreh ein Abenteuer und ich würde nie abstreiten, dass es diese intensiven Empfindungen gegeben hat. Sonst hätte ich es nicht darstellen können. Ich habe im Beruf vieles ausgelebt, was ich mir sonst nur in Gedanken ausgemalt, es aber nie umgesetzt hätte.

Haben Sie sich auch mal verliebt?
Es gab einmal eine solche Situation, wobei ich mit diesem Darsteller nicht persönlich gearbeitet, sondern ihn nur am Set kennen gelernt habe. Allerdings entwickelte sich auch das problematisch. Er wollte, dass wir beide der Branche den Rücken kehren, und dazu war ich leider noch nicht bereit.

Hat der private Sex unter dem professionellen Sex gelitten? Hat man nach einem Arbeitstag abends noch Lust auf den eigenen Partner?
Einen Porno habe ich circa alle drei Monate in zwei bis drei Tagen gedreht, in dieser Zeit hatte ich selten privat Sex mit meinem Freund. Die anderen Arbeiten wie Showauftritte oder Fotoshootings waren häufiger – und wenn man den ganzen Tag Erotik darstellt, ohne wirklich auf den Punkt zu kommen, hat man am Abend große Lust, das mit dem Partner noch eindringlich zu vertiefen.