Zitty Event

Neuer Wein im alten Westen

Unser kulinarischer Kiezspaziergang führt nach Kairo, Italien und ins Schwein. Und durch Charlottenburg.
Multikulturelles Berlin? Michael Landeck, aufgewachsen zwischen Westdeutschland und Kairo, hat es in der Grolmanstraße gefunden. Und dort sein Koshary Lux eröffnet, eines der raren, kulinarisch herausragenden Berliner Street-Food-Konzepte, das auch als Restaurant funktioniert. Koshary, diese verrückte Mischung aus Linsen, Reis, Kichererbsen und gerösteten Zwiebeln, ist ein ägyptisches Nationalgericht. Dazu gibt es Rosenwasser-Zitronenlimonade, kalten Hibiskustee und überhaupt einen Querschnitt durch die nordafrikanisch-mediterrane Karte.

Gleich vis-a-vis sind Naturweine, Vins Naturels, das Thema von Viniculture, der entdeckungsdurstigsten Weinhandlung der Stadt. Wir bekommen eine Einführung in diese möglichst unverfälschte Art Wein zu machen und zu trinken. „Vins Naturels werden nicht gemacht, Vins Naturels dürfen werden“, sagt Holger Schwarz, Inhaber von Viniculture. Dem werden wir nachschmecken, auf unserer zweiten Station.
Wenn eine kulinarische Institution für das gastronomische Charlottenburg steht, dann gewiss der Hauptstadtitaliener. Einer davon ist, als Mensch wie als Gastronom, Antonia Bragato. „München mag Helmut Dietls Rossini gehabt haben, Berlin hatte Antonia Bragatos Il Calice“, haben wir im vergangenen Jahr über das charismatische Restaurant am Walter-Benjamin-Platz geschrieben. Ein Ort, der jeden Teller von den Produkten aus denkt, und von der Atmosphäre. Wir kommen auf eine Pasta. Ein paar Antipasti. Und als Freunde.

Unser Charlottenburger Abend endet schließlich im Restaurant Schwein. Wo der begnadete Handwerker Christopher Kümper, so raunt es durch die Szene, einem Stern entgegenkocht. Fine Dining, aber eben nicht damasttischdeckensteif, sondern weltläufig lässig inszeniert – so ein Ort hat Charlottenburg lange gefehlt. Exemplarisch dafür Kümpers Burrata-Chesecake, mit dem wir diesen Abend beschließen werden. Hach, der alte Westen, kulinarisch ist es wohl noch immer – oder gerade jetzt – die facettenreichste Ecke dieser Stadt.

Kiezgourmet präsentiert von Mastercard Priceless Berlin, Di 28.8., Start um 18.30 Uhr im Koshary Lux, Grollmanstr. 27, Charlottenburg, Preis 49€, buchbar auf priceless.com