Ausflugstipp Brandenburg

Paddeln auf dem Vielitzsee

Nur wenige Berliner besitzen ein eigenes Kanu. Und in Brandenburg gibt es nicht genügend Vermieter für alle Berliner. Denn Hobbykanuten wollen meist zum selben Zeitpunkt paddeln: im Sommer am Wochenende, wenn die Sonne scheint. Ohne Reservierung ein schwieriges Unterfangen. Der Trick: ein Kanurevier aufsuchen, das kaum einer kennt. Der Vielitzsee bei Lindow gehört zu diesen Gewässern ohne Massentouris-mus. Dort verleiht Stefan Haase mehrere Kanus und Kanadier.

Foto: Petra Krischok

Foto: Petra Krischok

Mit ihnen kommt man theoretisch bis nach New York, prakti-kabler ist aber eine zweitägige Paddeltour nach Altfriesack südlich von Neuruppin. Eine abwechslungsreiche Route, die durch mehrere Seen und teilweise menschenleeres Gebiet führt. Ein Stopp in der Kleinstadt Neuruppin bietet sich an. Auf dem Campingplatz in Stendenitz können Zeltfreunde ihr Lager auf-schlagen. Alternativ gibt es die Option, bis zum Hotel Boltenmühle zu paddeln – und sich dort im Wellnessbereich in der Sauna und im Schwimmbad von den Strapazen der Kanutour zu erholen.  

16835 Vielitzsee, Vielitzsee, Kirchstraße 50, Tel. 0179-124 45 77, www.kanuverleih-vielitzsee.de 

Kommentiere diesen beitrag