Seeräuberentertainment

Pirates of the Caribbean: Salazars Rache

Vorhersehbares Amüsement mit Johnny Depp – und jetzt ist es aber auch gut

ZITTY-Bewertung: 4/6

Her mit dem Magischen Dreizack! ­Henry Turner (Brenton Thwaites) will seinen ­Vater William (Orlando Bloom) von ­einem auf ihm liegenden Fluch befreien. Dazu braucht er Poseidons legendäre Waffe. Auch Jack Sparrow (Johnny Depp) ist auf der Suche nach diesem Gerät, denn er wird von Captain Salazar (Javier Bardem) gejagt. Der Spanier wurde einst von Sparrow überlistet und war seitdem mit seiner Crew als Geister­wesen im Bermuda-Dreieck eingesperrt. Nun ist der verfluchte Piraten­jäger ausgebrochen und will sich an seinem Todfeind rächen. Die Astronomin Carina ­Smyth (Kaya Scodelario) ist die einzige, die weiß, wo der Gott der Ozeane seinen Dreizack versteckt hat. Sie will der von Männern dominierten Welt der Wissenschaft beweisen, dass sie als Frau ebenbürtig ist. Gemeinsam begeben sich die drei auf ein ­Abenteuer, bei dem sie wieder auf alte Bekannte wie Captain Barbossa und Mr. Gibbs treffen.

Fluch der Karibik – Pirates of the Caribbean
Foto: Disney Enterprises

Nachdem man die Filmserie nach dem dritten Teil hätte locker beenden können, brachte Disney mit „Fremde Gezeiten“ 2011 einen von der Reihe eher losgelösten Film raus. Mit „Salazars Rache“ knüpft der Maus-Konzern wieder an die ­Geschichte der ersten drei Filme an und führt diese fort. Doch nie zuvor ging es bei „Fluch der Karibik“ so sehr um den Fluch wie jetzt im fünften Teil.

Dabei werden die neuen Figuren ­Carina und Henry gut integriert – vor ­allem die ­junge Britin Kaya Scodelario ist ein beleben­des Element. Trotzdem wirkt das Konzept von „Pirates of the ­Carribean“ aufgebraucht, die gewohnten Slapstick-Einlagen Sparrows dominieren den Film. ­Zudem kommt – obwohl Salazar den Protagonisten ständig im Nacken hängt – selten ­echte Spannung auf. Der Showdown hingegen ist stark und könnte einen würdigen Schluss der Piratenfilme darstellen. Doch die Post-Credit-Szene lässt noch eine Fortsetzung vermuten.  Alexandre Berger

„Pirates of the Caribbean: Dead Man Tell no Tales“, USA 2017, 128 Min., R: Joachim Rønning & Espen Sandberg, D: Johnny Depp, Javier Bardem, Kaya Scodelario, Brenton Thwaites

https://www.zitty.de/event/abenteuer/pirates-of-the-caribbean-salazars-rache/