Serie Projekträume #4

Tropez

Berlins kleine Kunsträume machen besonders anregendes Programme Wir stellen sie an diesem Platz vor. Dieses Mal: das Tropez in Wedding

Das Sommerprogramm Amour im Tropez auf dem Gelände des Sommerbads Humboldthain richtet sich an die Gemeinschaft. Nele Heinevetter verwandelte den Imbiss des Weddinger Freibads in einen Projektraum. Hier kommen Schwimmfreunde mit Kunst in Berührung, ganz egal, ob sie Erfahrungen mitbringen oder nicht. Auch auf dem Gelände sind interaktive Werke verteilt. Der inklusive ­Aspekt der gezeigten Kunst ist für Heinevetter wichtig. Sie leitet das Tropez seit 2017 und kuratiert die Ausstellungen. Jetzt gab es für ihren Raum für Kunst den Preis zur Auszeichnung künstlerischer Projekträume der Senatsverwaltung für Kultur und ­Europa.

©Ink_Agop_und_Tropez
So schön kann Schwimmbad sein: Außenansicht des Tropez mit Kira Bunse ©Ink_Agop_und_Tropez

Die finanzielle Unterstützung ist mehr als notwendig. Nur so ist sichergestellt, dass es weiterhin ein künstlerisches Programm während der Öffnungszeiten im Freibad geben kann. Im August werden ­neben zwei Screenings und einer Lesung ein Werk des Berliner Musikkünstlers Christian Naujoks mit Ruth Buchanan und Tänzer*innen auf der großen Wiese des Geländes aufgeführt. Da lohnt sich ein Besuch gleich doppelt.

Bis 1.9.: Tropez im Sommerbad Humboldthain, Wiesenstr. 1, Wedding, tgl. 10–18 Uhr, Eintritt im Schwimmbadticket enthalten,
tropeztropez.de

Serie Projekträume #3