Porträtcollage

Protokoll Pankow

Peter Pankow ist seit vielen Jahren als Schauspieler, Autor und bildender Künstler prägendes Ensemblemitglied beim integrativen Theater Thikwa. Mit einer Collage aus Pankows Texten, Bildern und Holzpuppen gibt nun Dominik Bender vom Theater zum Westlichen Stadthirschen einen Einblick in den Kosmos eines behinderten Multitalents. Pankow malt, tanzt und singt mit einer Inbrunst, die einem den Zugang leicht macht. Bender ist mit auf der Bühne, spielt mal die verständnislose Außenwelt, dann agiert er als Sprachrohr für Pankows poetisch-versponnene Texte, die aus einer ganz eigenen Weltwahrnehmung kommen.

Immer wieder tauchen darin Formulierungen und Wortschöpfungen auf, die „richtiges“ Deutsch in den Schatten stellen. Die Bühne wird zum Innenraum eines Menschen. Bender und Pankow finden dort Gefühle, Sehnsüchte und Schwierigkeiten, die nicht nur Behinderte kennen: Wie bringt man die eigene Wahrnehmung in Einklang mit der von anderen? Und eins gilt für alle: „Wenn Du kein Herz hast, kann man Dich besiegen.