Kino

Ronny & Klaid

Regisseur Erkan Acar und seine Co-Autoren wollten einmal ohne Scham – und öffentliche Förderung – komödiantisch auf die Kacke hauen. Ronny (Franz Dinda) und Khalid, genannt Klaid (Sahin Eryilmaz) sind Pächter eines Berliner Spätis – auch wenn sie nur „Pennerbier“ im Angebot haben. Aber zu viel Warenauswahl gefährdet die gute Laune ebenso wie zu viel Intelligenz. Nachdem Klaid bei einem Mafiaboss tief in der Kreide steht, kommt Ronny die Idee: Statistisch sei erwiesen, dass jeder Zehnte Millionär ist, sie müssten also nur die kommenden zehn Spätikunden entführen, unter ihnen müsste dann ein Millionär sein, den man erpressen könne. Darüber hinaus hat sich Ronny in die reizende Emily (Xenia Assenza) verknallt.

Klaid (Sahin Eryilmaz, li.) & Ronny (Franz Dinda)
Foto:Studio Hamburg Enterprises

Der Film ist mit knapp zwei Stunden zu lang, nicht jeder der über alles und jeden herziehenden Gags zündet. Aber insgesamt machen Szenerie und Figuren Freude, besonders Dinda lässt die Komödiensau raus – Eryilmaz hingegen erfreut durch lustige Sprichwortverdreher. Und Fatih Akin (er spielt sich selbst) wird gekidnappt.

D 2019, 114 Min., R: Erkan Acar, D: Franz Dinda, Sahin Eryilmaz, Xenia Assenza, Start: 10.10.

https://www.zitty.de/event/komoedie/ronny-klaid/