Berlin

Hilfe für Schulschwänzer

Schulpsychologie im Schulpsychologischen und Inklusionspädagogischen Beratungs- und Unterstützungszentrum (SIBUZ)

Beraten wird zu Problemen rund um Einschulung und Schullaufbahn, Lernschwierigkeiten und Begabungsförderung, Verhalten in der Schule, Schuldistanz, Umgang mit Krisen, Gewaltvorfällen oder Traumatisierungen oder Schul- und Klassenklima sowie inklusionspädagogische Schulentwicklung.

Je nach Lage der Schule, wenden sich Eltern oder Kinder und Jugendliche an das entsprechende Beratungszentrum:

www.berlin.de/sen/bildung/unterstuetzung/schulpsychologie/beratungszentren/

 

Kinder- und Jugendpsychiatrische Dienste (KJPD)

Über die Bezirksämter (Abt. Gesundheit oder Jugend) bieten die KJPD Hilfe an bei Problemen des Zusammenlebens mit Kindern und Jugendlichen, insbesondere bei Erziehungsproblemen und Entwicklungsauffälligkeiten.

 

Erziehungs- und Familienberatungsstellen (EFB)

Die EFBs bieten Eltern und Erziehungsberechtigten, Paaren sowie Kinder und Jugendliche u.a. bei Erziehungsunsicherheiten, Verhaltensauffälligkeiten und Leistungsschwächen in der Schule, Drogenkonsum, exzessive Computernutzung, innerfamiliäre und häusliche Gewalt

Beratung und Hilfe an.

www.efb-berlin.de/fileadmin/templates/pdfs/erz_brosch_2013_standard.pdf