So war es bei Berlin mit Berlinern präsentiert von mastercard priceless berlin

Regisseur Lars Kraume führte durch Schöneberg

Ende Juni führte der Regisseur Lars Kraume durch den Bezirk, der ihn inspiriert und der sein Zuhause ist: Schöneberg.

Bilder

Treffpunkt der Führung war einer der schönsten Plätze ganz Berlins: der Viktoria-Luise-Platz. Mit der U-Bahn ging es weiter zum Rathaus Schöneberg. Im Rathaus gab es eine spontane Führung durch die Ausstellung „Wir waren Nachbarn“ und die Teilnehmer waren sehr beeindruckt, als eine Mitarbeiterin ihnen die ergreifenden Biografien deportierter Juden, die einmal um Schöneberger Kiez wohnten, nahebrachte. Der Hochbunker an der Pallasstraße, zu dem Kraume die Gruppe im Anschluss führte, hat auch eine besondere Bedeutung für den Regisseur: Als junger Mann inspirierte ihn der Film „Himmel über Berlin“ von Wim Wenders sehr. Jedes Mal, wenn er an diesem Bunker vorbeikam, freute er sich demnach und dachte, es wäre der Bunker, der im Film vorkam. Erst später wurde ihm klar, dass es im Film von Wim Wenders der Bunker am Gesundbrunnen gewesen war.

Unterwegs konnten sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen auf iPads Ausschnitte aus den Filmen Kraumes anschauen, die in seinen Erzählungen vorkamen. Nach einem Besuch in der Galerie Klosterfelde auf der Potsdamer Straße kehrten alle in das Restaurant Sæson im neuen Hotel Lulu Guldsmeden ein. Dort gab es zum Ende der Tour Smørrebrød und Getränke und ein entspanntes Get-together.

Im August führt der Wildtierreferent Derk Ehlert durch den Berliner Tiergarten und zeigt, welche Artenvielfalt mitten in der City zuhause ist. Alle Informationen dazu folgen in Kürze.