Post-Fluxus

Post-Avantgarde: Transverse Wave

Der Me Collectors Room vereint Arbeiten von Mary Bauermeister, Rashid Al Khalifa und Simon Stockhausen

Eric Bell / Kunstwertk
Eric Bell / Kunstwertk: Mary Bauermeister / Rashid Al Khalifa / Simon Stockhausen /
me Collectors Room Berlin 2019

Eine Welle überträgt Energie und Impulse. Dieses physikalische Gesetz trifft perfekt auf die Arbeiten der Ausstellung „Transverse Wave” in der Privatsammlung Me Collectors Room zu, weil hier die Übertragung auch metaphorisch stattfindet – zwischen Natur und Industrie.


Die Kölner Künstlerin Mary Bauermeister bringt mit ihren steinernen Arrangements und bestickten Leinentüchern Organisches in Form. Rashid Al Khalifa, 1952 in Bahrain geboren, gibt seinen Metall-Konstruktionen trotz ihrer minimalen, strengen Formen eine überraschende Wärme und Lebendigkeit. In ihrer Konstellation in den Sammlungssälen und atmosphärisch vertont von Simon Stockhausen, wirken beide naturnah und konstruiert zugleich. Stockhausens Auftragsarbeit mit ihrer wechselnden Dynamik fügt die einzelnen Elemente zu einem großen Ganzen zusammen: Metallische Perkussionen für Al Khalifa treffen auf Naturaufnahmen für Bauermeister. Die verschiedenen Klangqualitäten lösen die vermeintlichen Gegensätze auf. Dabei beeindruckt, wie die präzise durchdachten räumlichen Details nicht nur reine Sinneserfahrung ermöglichen, sondern gleichsam auch, die „Natur der Dinge“ zu erleben.

Bis 31.1.: Me Collectors Room, Auguststr. 68, Mitte, Mi–Mo 12–18 Uhr, geschl. 23. – 26./31.12. + 1.1., 8/4 €, bis 18 J. + Beziehende von Transferleistungen frei