Dokumentarfilm

Trust WHO

In Zeiten radioaktiver Havarien und diverser Pandemien stellt sich die Frage nach Effizienz und Seriosität der Weltgesundheitsorganisation WHO.

Radioaktivität – und was tut die WHO? Foto: Real Fiction

Kann dieser riesige Apparat noch unabhängiges Krisenmanagement betreiben und rechtzeitig Präventivmaßnahmen verordnen? 194 Staaten sind Mitglied, die Finanzierung der Behörde ist ebenso wenig transparent wie ihre Empfehlungen. Beginnend mit dem Rauchen zeigt Lilian Franck in ­ihrer Dokumentation, wie die ­Tabakindus­trie die Macht der WHO erfolgreich einschränkt – etwa durch WHO-Gutachter, die auch für Tabakkonzerne arbeiten.

Bei der Schweinegrippe 2009 zeigt sie wie der Virus H1N1 von der WHO als Pandemie eingestuft wurde. Die Pharmakon­zerne verdienten prächtig mit Impfstoffen. Die Pandemie blieb aus. Alles nur ein Probelauf für den Ernstfall? Dieser ereignete sich in Fukushima …

Erschreckend und sehenswert, was Lilian Franck in Recherchen und Interviews mit Journalisten, Gesundheitsaktivsten und Whistleblowern aufdeckt. Störend ist nur ihre Herangehensweise. Die Sorge um den Nachwuchs mag sie für dieses Thema entflammt haben – Lilian Franck wird nicht müde, ihre Doku mit Sequenzen von ­ihrer spielenden Tochter zu strecken. Doch ihre Betulichkeit nervt ebenso wie all die Längen, die durch das Dokumentieren ihrer Schwierigkeiten beim Dokumentieren entstehen. Schade.

D/A 2017, 85 Min., R: Lilian Franck

https://www.zitty.de/event/dokumentarfilm/trust-who/

Facebook Kommentare

[fbcomments]