KLEINKINDER-THEATER

Vier sind hier

Keine Langeweile im Herbst: ­lustig-poetisches Theater für Kinder ab zwei Jahren – und für ihre ­Eltern

Großes Schauspiel für kleine Kinder: Asad Schwarz-Msesilamba, Regine Seidler, Martin Fonfara, Rene Schubert – Probenfoto: David Baltzer

Hier stehen echte Menschen mit alltäglichen Problemen auf der Bühne. Die Vier, die hier sind, sind Freunde, meistens jedenfalls: Sie spielen miteinander, streiten und versöhnen sich. Schwarze Hosen und weiße Hemden zeigen sie eher als Erwachsene denn als Kinder. Und tatsächlich kennt man all das doch auch: ausprobieren, scheitern, gelingen. Dabei sein, allein sein, sich verstecken.

Es gibt keine große Geschichte, aber viele kleine. Außer dem Thema „Miteinander“ ist ein weiteres erkennbar: „Groß und klein“. Auf der Bühne ein riesiger Tisch, vier mal sechs Meter. Drunter ist wichtiger als drauf. Auch die Hose ist viel zu groß, zwei passen da rein, aber auch drei? Ein überdimensional großer Kamm ordnet die feinen glatten Haare – aber auch die wusche­ligen, widerspenstigen? Lieber nicht!

Es beginnt sehr lustig mit Slapstick-Nummern, später wird es poetisch: Einfaches Schattentheater lässt Schmetterlinge fliegen und Herzen pochen. Ein bisschen Magie soll dabei sein, konsequenter wäre es allerdings gewesen, im Konkreten, Alltäglichen zu bleiben. Die Kinder stört es nicht, sie freuen sich, sind aufgeregt, lernen, wie Theater funktioniert: zuhören, hinschauen, am Ende auch mitmachen. Die Darsteller geben ihr Bestes: großes Schauspiel für kleine Kinder. REGINE BRUCKMANN

16. , 17., 30. + 31.10., 10 Uhr, Grips Podewil, Klosterstr. 68, Mitte. Regie: Sabine Trötschel; mit Regine Seidler, Rene Schubert, Asad Schwarz-Msesilamba. Eintritt 11, erm. 7 €

Facebook Kommentare

[fbcomments]