Kino

Wer ist Daddy?

Langsam, ganz langsam gleitet Peter ­Reynolds in seine Midlife-Crisis: Er ist geschieden, das Verhältnis zu seinem Sohn ist gestört und in seinem Job als Proktologe hört er die immer gleichen Witze. Bei der Hochzeit seiner Mutter hoffen Peter und sein Zwillingsbruder Kyle, eine der Fragen ihres Lebens stellen zu können: Was wurde eigentlich aus Vater? Doch Mutter hatte in den 70ern ein ­sexuell selbstbestimmtes Lebens geführt und kann den Brüdern nur eine Liste mit One Night Stands geben. Diese gilt es nun abzuackern.

Väter und Söhne
Foto: Warner

Ein bisschen wirkt das schon wie „Mama Mia“, nur ohne Gesang und dafür mit ­jeder Menge Blasewitzen. Im Kern ist das aber eine altmodische Komödie, die stets die Mitte zwischen Kitsch und ­Komik sucht. Und da die Handlung etwas arg vorhersehbar ist, lebt der Film von den grandiosen Gastauftritten, darunter Terry Bradshaw (der amerikanische Franz Becken­bauer), J.K. Simmons und Christopher Walken.

„Father Figures“, USA 2015, 113 Min, R: Lawrence Sher, D: Owen Wilson, Ed Helms, Glenn Close

https://www.zitty.de/event/komoedie/wer-ist-daddy/

Facebook Kommentare

[fbcomments]