Romanze

Whatever Happens

Whatever Happens
Foto: Universum

Der Hamburger Fahri Yardim ist nicht erst seit dem wunderbaren „Almanya“ (2009) ein echter Sympathieträger des deutschen Films. Doch auch er hat gegen die bedrückende Belanglosigkeit dieses Films keine Chance. Yardim spielt Julian, der bei einer Wohnungsbesichtigung in München Hannah (Sylvia Hoeks) begegnet. Doch bereits dies ist eine Rückblende, denn im Jetzt sind Hannah und Julian ausgerechnet am Silvesterabend dabei, die Wohnung aufzulösen und sich zu trennen. Doch was bis dahin passiert, das schildert Autor und Regisseur Niels Laupert derart spannungsarm und humorfrei, das einem die Figuren relativ schnell relativ wurscht sind. Was immer da auch passieren mag.

Whatever Happens; D 2017, 100 Min., R: Niels Laupert, D: Fahri Yardim, Sylvia Hoeks, David Zimmerschied, Start: 30.11.

Whatever Happens

Kommentiere diesen beitrag