Corona-Trends

Wie Corona Virus-Videos viral gehen lässt

Der Corona-Irrsinn treibt auch im Netz die seltsamsten Blüten. Unsere Favoriten inklusive Prepper-Influencer-Hybriden und Tänzen zum Händewaschen.

Ansteckende Kampagne

https://www.youtube.com/watch?v=2AP7qjdEqis
Schlechtes Timing.

Großer Verlierer der Virus-Panik ist, wer hätte das gedacht, die mexikanische Biermarke Corona. In den USA brachen die Einnahmen ein, in einem viralen Video kippt die Partnerin des britischen Influencers Brad Holmes literweise Corona-Bier in den Abfluss. Und dann startete das gebeutelte Unternehmen auch noch eine reichlich unüberlegte Werbekampagne. „Coming ashore soon“ („Kommt bald an Land“), twitterte die Firma zu einem Bild, das Corona-Flaschen an einem Sandstrand zeigt. Mieses Timing: Kurz zuvor war in Kalifornien der erste Corona-Patient diagnostiziert worden.

Hipper hamstern

Auf jeden Fall Hundefutter, egal ob mit oder ohne Hund zu Hause.

Apropos Influencer*innen: Wer wären die emsigen Werbe-Bienchen, wenn sie nicht versuchen würden, den Hamsterkäufer*innen des Landes ihren Ramsch anzudrehen? Vor wenigen Tagen veröffentlichte die Influencerin Adina Selin eine Liste mit Vorräten für den Quarantäne-Ernstfall – darunter Mahlzeitenersatzdrinks, unbedingt von der Marke Goodeasy. Prepper trifft auf Influencertum: Wenn man so will, die nächste Superseuche.

Willkommen auf Sicktok!

https://www.youtube.com/watch?v=zfsJWZL3F7U
Tanz den Handwaschgang! Quang Dang macht Hygiene cool

Auf TikTok (für die Älteren unter uns: diese chinesische Plattform für lustige Kurzvideos) etabliert sich der Trend zum Hygiene-Tanz. Losgetreten hat ihn der Tänzer Quang Dang aus Ho-Chi-Minh-Stadt mit einem tausendfach geklickten Video, in dem er eine Choreografie zu einem instruktiven Händewasch-Song des vietnamesischen Gesundheitsministeriums entwickelte. Nachahmer*innen fand er natürlich sofort. Unserethalben: Gibt schlimmere „Challenges“ in den sozialen Medien.