Berlin

Wir testen die Archenhold-Sternwarte

Unsere Kinderreporter haben die Archenhold-Sternwarte mal etwas genauer unter die Lupe genommen.

Also hieß es für unsere zwei Kinderreporter: Ab in die Junge Sternwarte! Als erstes gab es einen kleinen Rundgang durch die Sternwarte. In kindgerechter Form wurde ihnen das Konzept einer Sternwart näher gebracht und die Wirkungsweise eines Fernrohrs erklärt. An dem großen Meteoriten konnte über Materie gestaunt werden, die quer durch das Weltall fliegt und zuweilen auch mal auf die Erde fällt. Zum Abschluss konnten sie im Kleinplanetarium den künstlichen Sternhimmel beobachten und vieles über einige einfachere Sternbilder lernen.
Danach haben sie die Geschichte „Als der Mond zum Schneider kam“ gehört. In dieser unterhaltsamen Mondkunde für Kinder werden in Form einer Geschichte die wechselnden Lichtgestalten des Mondes erklärt.
Außerdem wurden einige offene Fragen ausgeräumt: Wie weit ist der Mond entfernt? Wie warm ist es dort? Welche Planeten gibt es überhaupt? Auf diese und viele weitere Fragen wurden im Programm Antworten gegeben. Und wer von unseren jungen Gästen noch mehr wissen mochte, konnte seine Fragen stellen.

Bilder

Erzähle kurz, was Du erlebt hast:

Wir durften uns die ganze Sternwarte anschauen und die Show „Als der Mond zum Schneider kam“.

Was hat dir besonders gut gefallen?:

Carl: Also mir hat das große Teleskop am besten gefallen und, dass ich die große Kuppel zumachen durfte.

Conrad: Am besten fand ich die Geschichte „Als der Mond zum Schneider kam“

Hat Dir etwas nicht so gut gefallen?:

Beide: Nein, war alles toll!

Wem würdest Du es weiterempfehlen?:

Conrad: Meinem Freund Elias und allen meinen anderen Freunden.

Carl: Quatsch. Alle Kinder sollten mal dahin gehen, wenn sie wissen wollen, wie viele Kleider der Mond braucht.

Conrad: Ja, wir wissen das jetzt nämlich! Es sind genau … (nein … wird nicht verraten …)

Weitere Bemerkungen:

Wir haben eine Menge über den Mond gelernt. War echt toll.

Am allerbesten hat uns aber gefallen, dass Dr. Lühning uns alles gezeigt hat und wir als zitty-Kinderreporter sogar dahin durften, wo alle anderen draussen bleiben mussten (Dach, Keller, …)
und sogar selber das Teleskop verstellen durften. Zum Schluss haben wir sogar noch ein Buch geschenkt bekommen. Auf alle Fälle gehen wir zur Bastelaktion „Wir bauen eine Wasserrakete“ am 10. September um 14 Uhr.

Alle Veranstaltungen der Archenhold-Sternwarte finden Sie hier

Kommentiere diesen beitrag