Literatur

Literatur Live: Im Zweifel links – Vom aufhaltsamen Untergang des Abendlandes

Literatur Live: Im Zweifel links – Vom aufhaltsamen Untergang des Abendlandes
Jakob Augstein | Franziska Sinn

Der streitbare und umstrittene Journalist und Verleger sorgte mit seiner Kolumne „Im Zweifel Links“ acht Jahre lang für Debatten-Futter im Politdschungel, bis er letzten Herbst beschloss zu pausieren. Die Zeit hat er offenbar genutzt, um die Texte zu ordnen, neu zu kommentieren und unter dem bekannten Titel in Buchform herauszubringen. Es geht um Lügen und Vorurteile, Ungerechtigkeiten zwischen Arm und Reich und die Krisen des Sozialstaats. Eintritt 12 Euro.

Vom aufhaltsamen Untergang des Abendlandes. Jakob Augstein gehört zu den meistgelesenen und einflussreichsten Journalisten der Gegenwart. Unter dem Motto »Im Zweifel links« hat er in seinen Kolumnen auf SPIEGEL ONLINE beinahe ein Jahrzehnt lang eine Chronik unserer Zeit verfasst. Es war eine Epoche, in der sich unsere Gesellschaft drastisch verändert hat: Der Westen und seine Werte sind kompromittiert und geschwächt. Der Sozialstaat steckt in seiner tiefsten Krise. Die dramatische Ungerechtigkeit, mit der Reichtum und Chancen verteilt sind, nimmt immer weiter zu. Die Lüge und das Vorurteil triumphieren über die Vernunft. Jakob Augstein hat für diese Ausgabe seine streitbaren Texte thematisch zusammengestellt und neu kommentiert. Jakob Augstein, geboren 1967, ist Journalist, Buchautor und Verleger der Wochenzeitung »der Freitag«. Zusammen mit Nikolaus Blome verfasste Jakob Augstein »Links oder rechts? Antworten auf die Fragen der Deutschen« (2016) und »Oben und unten. Abstieg, Armut, Ausländer – was Deutschland spaltet« (2019). „Im Zweifel links“ erscheint am 16. September, DVA, Hardcover mit Schutzumschlag, ca. 250 Seiten

Routen auf google.map anzeigen

Aktuelle Events in: Literatur