Ausstellung/Museen Ausstellung/Museen

Alles Zucker! Nahrung – Werkstoff – Energie

Alles Zucker! Nahrung – Werkstoff – Energie
Collage zur Ausstellung "Alles Zucker!" | © SDTB/Gestaltung: gewerkdesign, Berlin

Informationen des Veranstalters

Die Frage, was die Welt im Innersten zusammenhält, wurde schon vielfach gestellt und ebenso oft unterschiedlich beantwortet. Das Deutsche Technikmuseum gibt mit seiner neuen Dauerausstellung „Alles Zucker! Nahrung – Werkstoff – Energie“ auf 800 Quadratmetern eine überraschende Antwort: Unsere Welt besteht aus Zucker!

Zucker ist weit mehr als das bekannte Süßungsmittel, das aus Rübe oder Rohr gewonnen wird. Neben Haushaltszucker, Fruchtzucker, Traubenzucker und Milchzucker gibt es noch unzählige andere. Zucker sind die häufigsten Biomoleküle auf dieser Welt, ohne die es kein Leben gäbe. In der belebten Natur spielen Zucker eine zentrale Rolle. Zucker sind gespeicherte Sonnenenergie. Alle Pflanzen bestehen aus dem polymeren Zucker Zellulose und speichern Energie hauptsächlich in Form von Stärke. Insekten und Krebstiere verdanken die Formstabilität ihrer Außenskelette dem Zuckermolekül Chitin. Zucker sind die Grundlage vieler spezieller Funktionen auch im menschlichen Körper. Seit jeher dienen Zucker dem Menschen als Nahrung und er nutzt sie als Werkstoff und zur Energiegewinnung. Der Informationsgehalt von Zuckerverbindungen eröffnet neue Wege in der Medizin.

Neben den klassischen Aspekten des ehemaligen Zucker-Museums (1904 bis 2012 in Berlin-Wedding), das sich der Produktion, Verwendung und Sozialgeschichte von Rohr- und Rübenzucker widmete, wird das Thema Zucker in der jetzt eröffneten Ausstellung aus vielen neuen Blickwinkeln beleuchtet.

Routen auf google.map anzeigen

Bilder