Tagestipp

Mach doch ’n Foto davon!

Eigentlich wollte Nils Heinrich nach der Therapie im Sanatorium nur noch seine Ruhe haben. Sich den lieben langen Tag selber googlen. Und einfach nur gelegentlich einatmen, mehr nicht. Doch dann kam dieser Anruf von der Agentur. Man bräuchte ein neues Programm. Für das Publikum.

Nils Heinrich | Stefan Maria Rother

Es scheint, als habe er alles gesagt. Er berichtete wie seine Jugend in Schwarz-Weiß verlief, denn er wuchs in der DDR auf. Er hat Spätzle und deren Esser beschimpft, als noch niemand von Lokalpatriotismus sprach. Und er etablierte Trendallergien wie einst Loriot seine Steinlaus. Nils Heinrich plante, es sich im Sanatorium gemütlich zu machen und sich einfach selbst zu googeln. Na gut, das geht später auch noch. Zuvor zieht er mit seinem mittlerweile fünften Programm „Mach doch `n Foto davon“ über Selfiestick-Haltende und tweetende Ich-Besessene her.

Kommentiere diesen beitrag