Bühne/Schauspiel

Nathan der Weise

In Jerusalem leben Juden, Muslime und Christen miteinander in einem fragilen Waffenstillstand. Misstrauen, Intoleranz und Gewaltausbrüche gehören zum Alltag. Der Sultan braucht zum Regieren dringend Geld. Er ruft den Geschäftsmann Nathan zu sich. Scheinbar nebenbei konfrontiert er ihn mit einer heiklen Frage: Welche Religion die wahre und richtige sei. Nathan antwortet mit einem Gleichnis, der Ringparabel. So überzeugend, dass Saladin und Nathan Freunde werden. Kurz darauf gerät Nathan wieder zwischen die religiösen Fronten. 

Kommentiere diesen Beitrag